weather-image
15°

TC Hameln zahlt beim 0:3 Lehrgeld

Volleyball (aro). Im ersten Spiel der Landesliga-Saison mussten die Herren des TC Hameln Lehrgeld zahlen: Das Team von Mannschaftsführer Joerg Schmidt kam mit leeren Händen aus Wunstorf zurück.

veröffentlicht am 05.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 07:21 Uhr

Die Zuschauer sahen eine einseitige Partie. Am Ende mussten sich die Hamelner mit 0:3 (13:25, 18:25 und 22:25) geschlagen geben. „Wir waren chancenlos. Der Gegner war klar besser als wir“, sagte Schmidt. Lediglich im dritten Satz war der Turn-Club, der zwischenzeitlich führte, ein gleichwertiger Gegner. Einziger Lichtblick war Marius Soch, der bei seinem Herrendebüt eine gute Note bekam.

In der Bezirksliga der Herren feierte der VfBHW Hameln einen 3:0-Sieg gegen PSV Hannover. Nach zwei souveränen Sätzen (25:20, 25:18) wurde es im dritten noch einmal spannend. Aber dank des immer stärker werdenden Außenangreifers Jens Hobein, der auch den Matchball zum 26:24 verwandelte, ging das Spiel nicht in die Verlängerung. Die Reserve des TC verlor mit 1:3 (14:25, 25:19, 25:22, 25:23) gegen das Team Schaumburg II.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare