weather-image
SG Sünteltal besiegt Warendorf 69:62

Tan Caglar führt gekonnt Regie

Rollstuhl-Basketball (aro). „Ich bin stolz auf mein Team“, sagte Harald Fürup nach dem Schlusspfiff. Der Trainer des Zweitligisten SG

veröffentlicht am 05.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 07:21 Uhr

Oldenburg/Sünteltal hatte nicht damit gerechnet, dass seine Mannschaft mit einem 69:62-Heimsieg gegen die BBC Warendorf in die neue Spielzeit startet. In der vergangenen Saison kassierten die SG-Rollis gegen die Mannschaft von Trainer Holger Müller noch zwei Niederlagen. Und auch diesmal war der BBC als Vize-Meister Favorit. Aber die Sünteltaler machten dem Gegner einen Strich durch die Rechnung.

Beide Teams kämpften von Beginn an auf Augenhöhe: Im ersten Viertel (14:16) drückte Tan Caglar dem SG-Spiel seinen Stempel auf. Die Vorentscheidung fiel im zweiten Abschnitt: Die Sünteltaler drehten einen 16:20-Rückstand – und zogen bis zur Halbzeit auf 36:26 davon.

Auch der dritte Spielabschnitt ging an die SG, die sehr gut verteidigte. Mit einer komfortablen 52:39-Führung ging es in die letzten zehn Spielminuten. In der Schlussphase wurde es noch einmal spannend, weil sich die Warendorfer Punkt für Punkt herankämpften und auf 56:53 verkürzten.

Das Team um SG-Kapitän Michael Möllenbeck bot dem Gegner aber Paroli und setzte sich wieder mit 62:54 ab. Warendorf setzte nun alles auf eine Karte, traf zwei Drei-Punkte-Würfe und stoppte die Uhr immer wieder durch schnelle Fouls. Doch die SG zeigte an der Freiwurflinie keine Nerven und gewann am Ende mit 69:62.

Für die SG spielten: Felix Heise (6), Martin Kluck (27), Nils Röbke-Stadtsholte (nicht eingesetzt), Tan Caglar (20), Alexander Roggelin (n.e.), Thomas Schröder (9), Michael Möllenbeck (7).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare