weather-image
13°
Frauen-Oberligist erwartet SG Holtensen

SV Hastenbeck will sich rehabilitieren

Fußball (ro). Noch zweimal dürfen die Frauen des SV Hastenbeck in der Oberliga Niedersachsen am heimischen Reuteranger antreten, dann wird die Saison abgepfiffen. Zunächst stellt sich am Sonntag (13 Uhr) der Tabellenvierte SG Holtensen vor, ehe am Himmelfahrtstag (13 Uhr) noch der TSV Renshausen seine Visitenkarte abgibt.

veröffentlicht am 14.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 14:21 Uhr

Das Debakel der Vorwoche in Upen (3:9) wurmt Trainerin Sabine Thimm derweil noch immer. „Der Stachel sitzt tief, jetzt will ich eine Reaktion meiner Mannschaft sehen“, fordert sie Wiedergutmachung. Das wird aber sicherlich nicht einfach, denn die SG Holtensen stellt eine Mannschaft mit hoher Qualität. Prunkstück ist die Defensive, die erst 26 Gegentreffer zuließ. „Wir geben trotzdem Vollgas“, lässt Thimm durchblicken. Die Personalsituation bleibt derweil aber weiterhin angespannt.

Neben Mannschaftsführerin Caroline Schulz und Thanapha Rehberg fällt nun auch noch Svenja Hassels aus. Sie zog sich am vergangenen Wochenende in Upen einen Kreuzbandriss zu und wird mehrere Monate pausieren müssen. Aus der Bezirksliga-Reserve rückt deshalb wieder Jennifer Motzner in den Oberliga-Kader auf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt