weather-image
21°
×

Frauen reisen am Sonntag nach Wolfsburg

SV Hastenbeck spielt der Bundesliga vor

Fußball (ro). Was haben Birgit Prinz, Nadine Angerer und Kerstin Garefrekes mit den Frauen des SV Hastenbeck zu tun? Ganz einfach: Das Europameister-Trio des 1. FFC Frankfurt ist zunächst Zuschauer, wenn der heimische Oberligist am Sonntag um 11 Uhr am Elsternweg beim Tabellenzweiten VfL Wolfsburg II antritt.

veröffentlicht am 18.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:21 Uhr

Anschließend (14 Uhr) steigt dann vor großer Kulisse der Bundesligaknüller zwischen Wolfsburg I und Frankfurt. Den wiederum werden dann die Hastenbeckerinnen von der Tribüne aus verfolgen. Zuvor aber hofft die Mannschaft von Trainerin Sabine Thimm auf ein positives Erlebnis. „Mit einer Punkteteilung beim Favoriten wären wir schon hoch zufrieden. Das wäre eine echte Überraschung“, weiß sie um die Rolle ihrer Elf als krasser Außenseiter. Thimm selber wird nicht vor Ort sein, da sie sich im Urlaub befindet. Ihre Vertretung in Wolfsburg übernimmt Co-Trainer Thomas Forche, der ohne Caroline Schulz (ebenfalls Urlaub) planen muss. Ansonsten kann der SV Hastenbeck seine beste Formation ins Rennen schicken, die sich so teuer wie möglich verkaufen will.

Sie wird sich auch am Sonntag in Wolfsburg mächtig ins Zeug legen: Die Hastenbecker Angreiferin Laila Feuerhake (rechts).

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige