weather-image
×

Gold und Silber in Hannover / Holzschuh Zweite im Sprint

Super-Comeback! Scherfose meldet sich mit Titel zurück

Leichtathletik (olz). „Das ist sensationell! Ich bin nach langer Verletzungspause wieder da. Das hätten weder ich noch meine Trainerin erwartet“, ließ Patrick Scherfose seiner Begeisterung freien Lauf. Mit 6,91 m hatte sich der 19-jährige von der LG Weserbergland völlig überraschend in Hannover den Landesmeistertitel der A-Jugend im Weitsprung gesichert und anschließend sogar noch einen Freudensalto folgen lassen. Die Umstellung auf eine neue Sprungtechnik hatte sich damit schon ausgezahlt. Zuvor hatte Scherfose schon drei gute Versuche um die 6,70 m hingelegt, ehe der Bundeskaderathlet im Zehnkampf dann im letzten Durchgang noch einmal alles aus sich herausholte. „Es geht für Patrick wieder nach oben“, sah sich Beatrice Mau-Repnak, die Landestrainerin Mehrkampf, in ihrer Arbeit bestätigt.

veröffentlicht am 18.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:21 Uhr

Auf Rang vier kam Steffen Rothmann mit 6,40 und Patrick Conrad rundete mit 6,30 m und Platz sechs die gelungene Vorstellung des LG-Trios ab. Auf Gold folgte dann für Scherfose noch Silber. Nach einem lockeren Vorlaufsieg über die 60 m Hürden musste er sich in einem spannenden Finale in 8,39 Sekunden nur Tim Kelly Pahnke vom MTV Hanstedt, der in 8,24 Sekunden siegte, geschlagen geben.

„Bis zur vierten Hürde lief es noch sehr gut, die letzten beiden waren dann nicht so optimal“, war der 19-Jährige vor allem mit der Zeit zufrieden. Ohne Mühe erreichte auch Sprinterin Marie Holzschuh nach ihrem Vorlaufsieg in 25,66 Sekunden das Finale bei der A-Jugend über 200 m.

„Marie konnte gut mit Anna-Lena Freese mitlaufen, auf der Zielgeraden richtig Druck machen, und so wurde es sehr knapp“, analysierte Trainer Scharf das Rennen, in dem nach Zielfoto-Entscheid die Sprinterin von Jahn Brinkum mit 24,93 Sekunden eine Hundertstelsekunde vor der Weserbergländerin lag. „Es hat total Spaß gemacht, so zu fighten am Ende“, zog Holzschuh Bilanz. Erstaunlich, dass beide in ihrem ersten Jahr in der B-Jugend schon das Feld der zwei Jahre älteren Sprinterinnen beherrschten. Bei den Schülerinnen kam Swaantje Jacobs mit 4,88 m im Weitsprung auf den dritten Platz, Josephine Rohmann erreichte über 60 m Hürden das Finale, wo sie in 9,84 Sekunden Fünfte wurde, und ihre Schwester Paulina stieß die Kugel 9,60 Meter weit auf Rang sieben. Malte Siebert vom VfL Hameln kam über 400 m in 54,06 Sekunden als Elfter ins Ziel.

Anna-Lena Freese (links) lag beim 200 m-Finale hauchdünn vorn. Marie Holzschuh fehlte nur eine Hundertstelsekunde zum Titelgewinn.

Patrick Scherfose – mit einem weiten Satz zur Meisterschaft. Mit 6,91 Meter sicherte sich der 19-Jährige der LG Weserbergland den Hallen-Landesmeistertitel der A-Junioren.

Fotos: olz



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt