weather-image
18°

Stürmt Avci in die Oberliga?

LACHEM. Stürmt Adem Avci bald in der Fußball-Oberliga? Fest steht, dass Lachems Torjäger (26 Saisontreffer) das Interesse des VfV Borussia 06 Hildesheim geweckt hat. Als Gastspieler war der 25-Jährige bereits für den Regionalliga-Absteiger im Einsatz.

veröffentlicht am 02.07.2018 um 16:10 Uhr

Die Autogramme von Lachems Torjäger Adem Avci waren nach dem St.-Pauli-Spiel bei den jüngsten Fans heiß begehrt. Foto: aro
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Läuft da was zwischen Adem Avci und dem VfV Borussia 06 Hildesheim? Beim Blitzturnier des VSV Hohenbostel trug Lachems Torjäger als Gastspieler das Trikot des Fußball-Oberligisten. Bahnt sich da etwa ein spektakulärer Sommer-Transfer an?

Fest steht, der 25-jährige Stürmer hat das Interesse von Hildesheims Trainer Thomas Siegel geweckt, der beim Lachemer Bezirkspokalsieg in Stelingen als Zuschauer vor Ort war. Offenbar auch, um potenzielle Neuzugänge zu beobachten. Einer davon könnte Avci sein. Lachems Torjäger, der im Pokalfinale das wohl beste Spiel seines Lebens machte und kurz vor Schluss das erlösende 2:0 erzielte, avancierte zum „Man of the Match“.

So eine Chance bekomme ich als Fußballer vielleicht nie mehr in meinem Leben.

Adem Avci, SV Lachem

Nach dem Lachemer Pokaltriumph sprach ihn Hildesheims Coach an und knüpfte den ersten Kontakt. Ob der Wechsel klappt, wird sich laut Avci voraussichtlich in den nächsten Tagen entscheiden. „Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass ich mit 25 Jahren vielleicht noch mal ein Angebot von einem Oberligisten bekommen könnte. Deshalb war ich total überrascht, als mich der Trainer in Stelingen angesprochen hat“, sagt Avci, der eigentlich schon beim SV Lachem für die neue Saison zugesagt hatte. „Zum Zeitpunkt meiner Zusage war ein Vereinswechsel für mich kein Thema. Ich wollte in Lachem bleiben, aber wenn ich tatsächlich ein Angebot aus der Oberliga bekommen sollte, wäre das für mich ein Traum. So eine Chance bekomme ich als Fußballer vielleicht nie mehr in meinem Leben.“ In den vergangenen Tagen habe er lange darüber nachgedacht, was er machen soll, wenn das Interesse des VfV konkret werden sollte: „Meine besten Kumpels haben alle gesagt: Mach es!“ Die Fahrten dreimal pro Woche von seinem Wohnort Hameln zum Training nach Hildesheim seien kein Problem. „Das nehme ich für die Oberliga gerne in Kauf“, sagt der türkische Torjäger, der in den vergangenen beiden Bezirksliga-Jahren insgesamt 59 Tore für Lachem schoss. Mit 33 Treffern wurde er in der Saison 16/17 in der Staffel 4 Torschützenkönig, ein Jahr später in der Staffel 3 mit 26 Toren Zweiter hinter Barsinghausens Robert Just (32 Saisontore). Auch bei Lachems Testspiel gegen den Regionalligisten TSV Havelse (1:8) und beim Awesa-Allstar-Game gegen den Zweitligisten FC St. Pauli (1:10) hat der Torjäger getroffen: „Es läuft zurzeit richtig gut für mich. Ich weiß zwar, dass ich mit 25 kein Profi-Fußballer mehr werde. Aber so hoch wie möglich zu spielen, reizt mich schon.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare