weather-image
34°
×

Oberliga-Frauen gewinnen 28:25 in Burgdorf / Sieben Schostag-Tore und starke Abwehr

Stotter-Start kann Rohrsen nicht schocken

Handball (kf). In einem Spiel mit Höhen und Tiefen fuhr der MTV Rohrsen in der Frauen-Oberliga den ersten Auswärtssieg ein. Beim TSV Burgdorf reichte es am Ende zu einem 28:25 (13:12). Ein hartes Stück Arbeit für das weiter ungeschlagene Rohrsen-Team, denn der Aufsteiger agierte kompakt und setzte vor allem auf Tempo. „In Burgdorf wird sich noch mancher Oberligist wundern“, ist sich Rohrsens Trainer Michael Hensel sicher. Seine Mannschaft überstand zwei Schwächeperioden ohne Probleme. Erstmals riss der Faden nach einer Viertelstunde.

veröffentlicht am 13.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 13:21 Uhr

Nach dem 5:5 geriet der MTV-Motor ins Stottern und Burgdorf setzte sich auf 11:7 ab. Doch der Höhenflug hielt nicht lange an. Nach 42. Minuten führte Rohrsen mit 20:14. Nach dem 24:19 geriet das Spiel erneut für kurze Zeit aus den Fugen. Doch auch nach dem 24:24 bekam das Team um Torjägerin Manuela Schostag das Spiel wieder in den Griff. „In dieser Phase haben wir uns zu oft durch Tempogegenstöße überraschen lassen“, stellte Hensel fest. In den letzten sechs Minuten lief aber wieder alles nach Plan. So blieb der Sieg ungefährdet: „Wir haben in der Abwehr kompakt gestanden“, war für den trainer wichtig. „Auch im Angriff sind wir unberechenbar geworden. Hier liegt die Hauptlast des Spiel nicht mehr allein auf Manuelas Schultern.“

Rohrsen: Michaela Schostag, Neumann – Sonntag, Tyce (1), Manuela Schostag (7), Kohnke-Zander (3/1), Orsulic (4), Peyerl (5), Symann (2), Brandt, Bastek (3), Griese (3/1), Bierstedt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige