weather-image
29°
LG-Athlet überzeugt mit Platz zehn bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Lage

Steffen Rothmann kämpft sich in die Elite

Leichtathletik (olz). „Steffen hat sich vor allem am zweiten Wettkampf-Tag richtig gut präsentiert“, freute sich Trainer Werner Scharf über die Verbesserung seines Athleten um fast 200 Punkte auf 6704 Zähler bei den Deutschen Meisterschaften der Zehnkämpfer in Lage. Der 18-jährige Steffen Rothmann von der LG Weserbergland war dann auch besonders stolz auf seinen zehnten Rang und die Aufnahme in die deutsche Elite der Nachwuchs-Zehnkämpfer.

veröffentlicht am 02.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:21 Uhr

270_008_4162880_sp107_0209.jpg

Über 1500 m noch einmal alle Kräfte mobilisiert

Mit einer Bestleistung über 100 m in 11,81 Sekunden war er am ersten Tag in den Wettkampf gestartet. Beim Weitsprung brachte er Scharf kurzfristig ins Schwitzen, denn die ersten beiden Versuche waren ungültig. Aber Rothmann blieb mit 6,43 m im letzten Versuch dann doch noch im Wettkampf. Nach Kugel, Hochsprung und 400 m lag er nach dem ersten Tag auf Rang 17.

Der zweite Tag begann mit einer Bestleistung über die Hürden in 15,35 Sekunden. Das gleiche galt für den Speerwurf mit 38,74 m. „Im Stabhochsprung hat Steffen dann 20 Zentimeter liegengelassen“, bilanzierte Trainer Werner Scharf. Im abschließenden Lauf über 1500 m mobilisierte Steffen Rothmann dann aber noch einmal alle seine Kräfte und erreichte das Ziel in der zweitschnellsten Zeit von 4:30,00 Minuten.

Als bester Starter aus Niedersachsen legte der junge Zehnkämpfer der LG Weserbergland damit einen gelungenen Saisonabschluss.

Über 1500 Meter gab Steffen Rothmann (LG Weserbergland) noch einmal alles.

Foto: olz

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare