weather-image
17°

Sparta zeigt Hastenbeck die Grenzen auf

Fußball (kf). Wie erwartet hatten die Oberliga-Frauen des SV Hastenbeck bei Sparta Göttingen nichts zu bestellen. Mit 7:1 (3:1) machte der Spitzenreiter kurzen Prozess. „Der Titelfavorit zeigte uns schon deutlich die Grenzen auf“, lautete das Fazit von Hastenbecks Trainerin Sabine Thimm. Die ersten 20 Minuten verliefen nicht gerade glücklich, denn Schulze (12.), Rust (15., 18.) sorgten für eine schnelle und unnötige 3:0-Führung. „Da haben wir uns überraschen lassen,“ erkannte Thimm. Risel (29.) brachte ihr Team zurück ins Spiel. Nach der Pause erhöhten Große (53., 78.), Zani (82.) und Jansen (90.) für Sparta.

veröffentlicht am 06.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 15:21 Uhr

Hastenbeck: Karger – Piel, Arlt, Woltemathe – Kazinakis, Schulz, Feuerhake, Schliebe, Richter (68. Habenstein), Forche – Risel.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare