weather-image
15°
×

Siegtreffer von Heetel macht Fans glücklich

Fußball (aro). Bezirksliga-Schlusslicht HSC BW Tündern II musste sich gestern Abend dem SV Gehrden mit 0:2 (0:1) geschlagen geben. „Heute war mehr drin. Der Gegner war zwar optisch überlegen, wir hatten aber die klareren Torchancen“, ärgerte sich Teamsprecher Michael Bloß. In der ersten Halbzeit stand die von Jörg Nagel organisierte Abwehr sicher. Die BW-Reserve kassierte aber ein unglückliches Eigentor durch Hochmann (21.). Nach dem Seitenwechsel besiegelte Kumbu-Konde (77.) die Niederlage der Schwalben. Einen glanzlosen 3:2-Arbeitssieg feierte die SpVgg. Bad Pyrmont gegen den TSV Kirchbrak. „Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware“, berichtete Pyrmonts Coach Andreas Loges, dessen Elf spielbestimmend war. Die Loges-Elf ging zweimal durch Dunikowski (14.) und Rihn (62.) in Führung, Retau (50.) und Ryll (70.) glichen jeweils für den TSV aus. Den Siegtreffer erzielte Heetel, der in der 78. Minute einen Freistoß direkt verwandelte. „Der Gegner hat uns das Leben ganz schön schwer gemacht“, sagte Loges. TSV-Coach Werner Brenecke ärgerte sich über die Niederlage: „Einen Punkt hätten wir verdient gehabt.“

veröffentlicht am 04.05.2010 um 21:54 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 18:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige