weather-image
21°
×

Spitzenreiter feiert Erfolge gegen Lenglern, Heiligenrode und Rethen

Sieg-Hattrick geschafft! Fuhlens Asse bleiben im Aufstiegsrennen

Tischtennis (kr). In der Verbandsliga der Herren hat der TSV Fuhlen das Mammutprogramm mit drei Spielen bestens überstanden. Dem 9:4 gegen die SG Lengelern folgte nur ein paar Stunden später ein 9:3 beim TSV Heiligenrode. Die Gäste aus Lenglern boten im oberen Paarkreuz Paroli. Diese Domäne wusste zumindest Matthias Radtke mit dem Sieg gegen Karsten Henkel zu durchbrechen. In der Mitte und unterem Mannschaftsteil überzeugten die Fuhlener. Der endgültige Durchbruch glückte nach dem Sieg von Olaf Bruns mit einem 4:11, 11:4, 9:11, 13:11 und 11:9 zum 7:2. Die Deutlichkeit in Heiligenrode bei nur drei Gegenpunkten stellte sich trügerisch dar. Die entscheidenden Erfolge markierten Matthias Radtke, Niklas Wellmann und Bernd Schüler in Serie nach 1:2-Satzrückständen erst im fünften Durchgang. Auch das wichtige 5:2 schaffte Schüler mit einem 15:13, 11:5, 7:11, 11:13 und 11:7. Auch die dritte Aufgabe meisterte Fuhlen bravourös. Beim TSV Rethen ergab sich ein 9:5. Nach einem 2:1 in den Doppeln, überzeugte die Mitte der Fuhlener mit Bernd Schüler und Carsten Teigeler. Im unteren Paarkreuz zeichnete sich Jörn Petersen mit zwei Punkten aus. Mit 23:7 Punkten ist das letzte Wörtchen im Meisterschaftsrennen noch nicht gesprochen. „Das Sechs-Punkte-Unternehmen haben wir erfolgreich überstanden. Erholsam war das Wochenende nicht, aber wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“, sagte Fuhlens Kapitän Niklas Wellmann. Die Geschlossenheit sei die große Stärke.

veröffentlicht am 22.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige