weather-image
20°

Sieg für SV Hastenbeck - Remis für Eintracht Hameln

Hameln-Pyrmont (aro). Es geht doch! Die Oberliga-Fußballerinnen des SV Hastenbeck feierten einen 2:0-Heimsieg gegen den HSC Hannover. Erst traf Risel (20.), dann Haneberg (52.). Trainerin Sabine Thimm lobte die Moral ihrer Spielerinnen. Der Siegeswille sei der Schlüssel zum Erfolg gewesen. Pech hatte der HSC, der einen Strafstoß verschoss.

veröffentlicht am 25.04.2010 um 15:39 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 19:41 Uhr

Hameln-Pyrmont (aro). Es geht doch! Die Oberliga-Fußballerinnen des SV Hastenbeck feierten einen 2:0-Heimsieg gegen den HSC Hannover. Erst traf Risel (20.), dann Haneberg (52.). Trainerin Sabine Thimm lobte die Moral ihrer Spielerinnen. Der Siegeswille sei der Schlüssel zum Erfolg gewesen. Pech hatte der HSC, der einen Strafstoß verschoss. Bezirksoberligist Eintracht Hameln trennte sich vom Mellendorfer TV II 1:1 (0:1). „Der Punkt ist für uns zwar Gold wert, aber unverdient. Wir waren grottenschlecht“, sagte Betreuer Sehmus Savli. Der MTV führte durch Schwenk. In der Schlussminute erzielte von Dran ein Eigentor. Nach der 0:2-Niederlage gegen den Heeßeler SV haben die Bezirksliga-Frauen des SV Hastenbeck II die Hoffnung auf den Klassenerhalt aufgegeben: „Uns hilft jetzt nur noch ein Wunder“, sagte Trainerin Martina Genge, deren Team bis zum 0:1 (25.) das Spiel bestimmte. „Bis dahin hatte der HSV keine einzige Chance“, so Genge. Im Gegensatz zum SVH, der durch Barnert und Fricke zwei gute Möglichkeiten hatte. Kurz vor Schluss kassierte die Genge-Elf den zweiten Gegentreffer. Keine Mühe hatte der TSV Nettelrede, der 6:0 (2:0) beim Schlusslicht SV Emmerke gewann. Gaßmann (20., 67.), Kröger (36.), Oltrogge (48.), Santangelo (85.) und Köhler (87.) trafen. Die Notelf des SC Diedersen festigte mit einem 2:0-Sieg in Hohenbostel Platz zwei. Zur Halbzeit führte die Elf von Trainer Alexander Stamm mit 1:0 (8.) durch Brandt. Nach dem Seitenwechsel machte Katja Runge mit dem 2:0 (63.) alles klar. Die Partie zwischen dem FC Latferde und dem MTV Derental fiel aus, weil der Gegner nicht antrat.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare