weather-image
27°
×

HSG-Frauen Sonntag gegen Alfeld, dann vier Auswärtsbegegnungen / Hessisch Oldendorfs Herren in Himmelsthür

Seltsamer Spielplan: Letzte Heimpartie für Bad Pyrmont

Handball (kf). Der Spielplan in der WSL-Oberliga der Frauen beschert der HSG Lügde/Bad Pyrmont bereits am Sonntag das letzte Heimspiel der Saison. Um 16.45 Uhr hat der ungeschlagene Tabellenführer mit der SV Alfeld einen unangenehmen Gegner an der Südstraße zu Gast. Mit vier Auswärtsspielen in Folge müssen die Pyrmonterinnen danach die angestrebte Meisterschaft perfekt machen. Alfeld fuhr aus den letzten sechs Begegnungen immerhin zehn Punkte ein. „Unsere Erfolgsserie soll im letzten Heimspiel dennoch nicht abreißen“, lautete das Ziel von HSG-Trainer Jörn Hänning. Mit wenig Hoffnung reist der MTV Rohrsen (Sa., 16 Uhr) zur HSG Idensen. Schlusslicht TSG Emmerthal hofft beim Tabellennachbarn HSG Exten am Sonntag (13.30 Uhr) endlich auf das erste Erfolgserlebnis.

veröffentlicht am 18.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:41 Uhr

In der WSL-Oberliga der Männer spielt die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf am Samstag (18.45 Uhr) bei GW Himmelsthür II. Bereits im Hinspiel knüpften die Grün-Weißen dem Tabellenführer mit einem 26:26 den ersten Punktverlust ab. „Wir müssen vor allem den torgefährlichen Rückraum mit Stille und Merk in den Griff bekommen“, weiß auch Linksaußen Stefan Mittmann. – Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt will Emmerthal II (Stg., 14.45 Uhr) im Heimspiel gegen Dingelbe II einfahren. Der Einsatz von Torhüter René Sievers ist fraglich, dafür sorgt aber Patrick Eckhardt im Rückraum für Druck. – Keinen Ausrutscher will sich der MTV Rohrsen erlauben. Am Sonntag (15 Uhr) spielen Koß und Co. bei Alfeld II. Weiter spielen: TSV Groß Berkel - Schaumburg-Nord II (Sa., 18 Uhr).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige