weather-image
15°
×

2:1-Sieg in Leveste / Pokalfinale am 19. Juni in Nienburg

Sektdusche für Fehrmann – SSG Halvestorf ist Meister

Von Andreas Rosslan

veröffentlicht am 30.05.2010 um 18:58 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 16:21 Uhr

Fußball. Meisterlich war der Sommerkick zwischen dem TV Jahn Leveste und der SSG Halvestorf nicht gerade. Aber das war selbst Trainer Ralf Fehrmann egal. Diesmal zählte nur das Ergebnis. Mit dem glanzlosen 2:1-Arbeitssieg in Leveste machte die SSG den Titel in der Bezirksliga endgültig perfekt. Dementsprechend gut gelaunt waren die Piepenbuschkicker nach dem Schlusspfiff. Steve Diener, Paul Walz, Fabian Moniac, Sascha Helbig und Ugur Erbek jagten Fehrmann über den grünen Rasen, um ihm eine Sektdusche zu verpassen. Nach einem kurzen Sprint musste der 46-Jährige auf. Der Coach war zwar nass bis auf die Knochen, aber glücklich. Schließlich wird man ja nicht jedes Jahr Meister. Davon kann Fehrmann ein Lied singen. In den vergangenen beiden Jahren wurde das Saisonziel nämlich jeweils knapp verpasst.

Diesmal stand der Titelgewinn bereits vor dem letzten Spieltag zu 99 Prozent fest. Nach 90 gähnend langweiligen Spielminuten war er dann auch endgültig in trockenen Tüchern. Man merkte beiden Teams an, dass es für sie um nichts mehr ging. Leveste mischte in der Abwehr Beton an. Halvestorf bestimmte zwar das Spiel. Nennenswerte Torchancen waren aber Mangelware. Lediglich Baris Demirkaya konnte seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellen. Erst verlängerte mit dem Hinterkopf eine Diener-Flanke zum 1:0 (25.), dann schob er aus abseitsverdächtiger Position den Ball zum 2:0 (35.) über die Linie. Kurz vor dem Seitenwechsel köpfte Adib Soltani (41.) den Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte spielte Leveste fast eine halbe Stunde in Unterzahl, weil Samson Appiah und Saljajdin Gashi die Ampelkarte sahen. Gestern wurde bekannt, dass das Bezirkspokalfinale am 19. Juni in Nienburg stattfindet.

SSG Halvestorf: Helbig – Liebal, Walz, Günzel, Hau, Bertram, Schiermeister (24. Bach), Selensky, Diener, Demirkaya, Balk

Mit Sekt geduscht: Trainer Ralf Fehrmann war zwar total nass, aber glücklich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige