weather-image
22°
Handball: Pokal-Wettbewerb startet am letzten August-Wochenende

Sechs Teams spielen um den HVN-Pokal

HAMELN. 111 Frauen- und 141 Herrenteams haben für den Pokalwettbewerb auf Landesebene ihre Meldungen abgegeben. Bei den Frauen startet Oberligist MTV Rohrsen in der ersten Runde (26./27. August) im Hohen Feld durch. In einer Vierergruppe trifft der Viertligist auf TuS Empelde, MTV Großenheidorn und HV Barsinghausen.

veröffentlicht am 17.07.2017 um 15:17 Uhr

270_0900_53338_sp200_1807_F_Huchzermeier_nls.jpg
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei allen Turnieren zieht nur der Gruppensieger in Runde zwei ein. Die hat die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf bereits dank eines Freiloses erreicht. Bei den Herren sind mit dem VfL Hameln, der TSG Emmerthal, der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf und dem MTV Rohrsen gleich vier Teams beim Auftakt dabei. Oberligist VfL Hameln mit seinem neuen Trainer Frank Huchzermeier (Foto: nls) spielt in Himmelsthür mit Gastgeber Grün-Weiß, dem VfL Uetze und dem MTV Großenheidorn in einer Gruppe. Verbandsliga-Aufsteiger TSG Emmerthal will den Heimvorteil gegen die HSG Schaumburg-Nord sowie die beiden Landesligisten Fuhlen/Hessisch Oldendorf und HSG Exten/Rinteln nutzen. Der MTV Rohrsen trifft in Stadtoldendorf auf den TV 87, HV Barsinghausen und TuS Vinnhorst. „In den ersten drei Pokalrunden wird im Modus jeder gegen jeden gespielt. Und die Spielzeit beträgt jeweils 2 x 15 Minuten“, klärte Olaf Bunge als Spielausschuss-Vertreter auf. „Das Final Four bleibt aber in der gewohnten Form.“kf

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare