weather-image
10°

Martin Bouska und Peter Palos spielen künftig im oberen Paarkreuz

Schwalben ziehen zurück – und bauen in der Oberliga neu auf

Tischtennis (kr). Die Würfel beim TSV Schwalbe Tündern sind gefallen. Der Zweitligaabsteiger verzichtet auf sein Startrecht in der Regionalliga und baut nun in der Saison 2009/2010 auf einen Neuanfang in der Oberliga.

veröffentlicht am 02.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:21 Uhr

Kehrt zum TSV Tündern zurück: Friedrich Blume  Foto: nls

Die neue Nummer eins ist Martin Bouska. Er kommt von der TTSG Wennigsen und profilierte sich dort mit einer 36:8-Bilanz. Auf Position zwei wird künftig der Ungar Peter Palos geführt. Aus Göttingen wechselt Sebastian Tinzmann zu den Schwalben. Dazu rückt mit Friedrich Blume (Wennigsen) ein in Tündern noch bestens bekannter Spieler ins neue Team. Aus dem eigenen Nachwuchs ergänzen die beiden Youngster Sebastian Mann und Jannik Rose das Viertliga-Sextett. „Wir hatten zwar immer noch auf einen weiteren Neuzugang spekuliert, aber unsere finanziellen Mittel waren einfach erschöpft“, musste Abteilungsleiter Andreas Rose notgedrungen feststellen.

Lücken in der zweiten Mannschaft geschlossen

Die Lücken in der zweiten Mannschaft, die sich durch die erfolgreiche Relegation in der Bezirksoberliga halten konnte, werden durch André Möhle und Tim Janke geschlossen. Möhle kehrt vom niederrheinischen Landesligisten DJK Teutonia Tönies nach Tündern zurück. Janke war zuletzt beim SC Börry gemeldet, kam aus beruflichen Gründen aber nur zweimal zum Einsatz. „Tim ist beruflich viel unterwegs. Um auf ihn setzen zu können, haben wir die Punktspiele extra auf die Wochenenden verlegt,“ berichtet Rose, der selbst wieder im oberen Paarkreuz der Reserve Verantwortung übernehmen muss. Marcel Dempewolf, Nils Niepelt und Daniel Ziesener ergänzen den Kader des TSV II. Nach Tündern zurückgekehrt ist auch Christian Bode, der bereits im Jugendbereich der Schwalben aktiv war. Er wird auf Kreisebene einen Neustart wagen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt