weather-image
22°
×

Aerzen 31:27 / Baumann sieht Rote Karte

Schunko und Steup schenken kräftig ein

Handball (kf). HF Aerzen meldete sich mit einem Überraschungssieg in der Landesliga zurück. An der Humme gelang ein 31:27 (14:10)-Erfolg gegen die HSG Schaumburg-Nord, die ohne Trainer Peter Gerfen (Urlaub) angereist war. „Diesmal hat die Einstellung gestimmt“, freute sich Pressesprecher Steup. Die Abwehr stand kompakt, und Torhüter Bartling war der überragende Akteur auf dem Feld. Dazu sorgte Schunko mit sechs Toren für viel Wirbel. Dazu trafen Steup (7), Buß (5), B. Grabbe (5/2), B. Bauer (4), Gronemann (3) und Schlie.

veröffentlicht am 21.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 10:41 Uhr

In der Landesliga der Frauen erwischte die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf einen totalen Fehlstart. Beim SVA Liebenau gab es mit 20:25 (14:11) bereits die dritte Niederlage in Folge. Nach einer Vier-Tore-Führung riss nach 40 Minuten der Faden. Dazu sah Angelika Baumann (50.) noch die Rote Karte. Tore: Kanz (5), Eichner (4), Baumann (3), Wiese (3), S. Biller (2), M. Biller, Evert und Eberhardt.

Der TC Hameln verlor 17:25 (9:8) gegen die HSG Laatzen/Rethen. „Nicht der Gegner, sondern die beiden Unparteiischen haben uns keine Chance gelassen“, lautete das Fazit von Trainer Matthias Brachmann, der seinem Team eine ordentliche Leistung bescheinigte. Tore: N. Wais (4), Knezevic (4), Hartmann (3), Brenker (2), Keller (2), Konradt, Rochlitz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige