weather-image
15°
Coach wirft nach sechs Monaten das Handtuch

Schulz ist wieder weg

Fußball (kf). Ein nur kurzes Gastspiel gab Trainer Henning Schulz beim Bezirksoberligisten 1. FC Wunstorf. Im Oktober trat der ehemalige Nachwuchscoach des HSC BW Tündern sein Amt bei den schon damals abstiegsgefährdeten Wunstorfern an. Nach nur 15 Punktspielen warf er dort schon wieder das Handtuch. Mit elf mageren Punkten – darunter immerhin ein Remis gegen Titelaspirant Arminia Hannover – konnte er die mit großen Ambitionen in die Saison gestarteten FC-Kicker auch nicht aus der Abstiegszone führen. „Das war ein riesiger Aufwand, den ich in den letzten Wochen beruflich kaum packen konnte. Der ausschlaggebende Grund für meinen Rückzug war aber die mangelhafte Einstellung einiger Spieler, die mich störte“, begründete der Hamelner seine Entscheidung. In Wunstorf werden bis zum Saisonende die Ex-Tünderaner Sönke Wyrwoll und Murat Ulus bleiben, die Schulz zur Winterpause als Spieler nach Wunstorf folgten.

veröffentlicht am 27.04.2010 um 17:01 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 19:41 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare