weather-image
25°

Schubert wechselt zum VfL

Handball (jko). Nur wenige Tage nach dem Abstieg in die Oberliga ist beim VfL Hameln Aufbruchstimmung angesagt. Mit Björn Schubert vom künftigen Liga-Konkurrenten TV 87 Stadtoldendorf brachte Manager Ralph Krone noch vor dem Abflug zur Abschlussfahrt nach Mallorca die erste Neuverpflichtung unter Dach und Fach. Der 32-jährige Linkshänder konnte in einigen Trainingseinheiten auch Chefcoach Hajo Wulff überzeugen. „Björn passt hervorragend in unsere Mannschaft und kann uns bei unserem Vorhaben, in der Oberliga eine gute Rolle zu spielen, definitiv weiterhelfen. Er wird die rechte Rückraumseite stärken“, betonte Krone. Der 1,95 Meter große Rückraumspieler erzielte in der abgelaufenen Saison bei 22 Einsätzen 137 Tore. In der Spielzeit 2007/08 kam der Grohnder, der seit Januar 2006 in Stadtoldendorf spielte und davor bei der TG Münden am Ball war, mit 167 Treffern bei gleichfalls 22 Einsätzen auf eine noch bessere Quote. Der Wechsel von Björn Schubert nach Hameln sorgt auch für eine Art „Familien-Zusammenführung“, denn der Bankkaufmann ist mit VfL-Physiotherapeutin Denise Becher liiert.

veröffentlicht am 27.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 10:21 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare