weather-image
26°
×

Ostermann zur HSG / Heute Derby

Schrader künftig im MTV-Trikot

Handball (kf). Nach drei Niederlagen in Folge reist WSL-Oberligist HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf heute (17.30 Uhr) mit gemischten Gefühlen zum Kreisderby beim MTV Rohrsen. Denn im Hohen Feld fehlen Trainer Ralf Schönemeier erneut fünf wichtige Spieler. Dafür gibt Jonas Ostermann sein Debüt im Herrenteam der HSG. Den flinken Linksaußen, der zuletzt beim Landesligisten VfL Hameln II spielte, zog es in der Winterpause zurück zu seinem Stammverein. „Die vierte Niederlage in Folge müssen wir verhindern. Wir kennen unsere Stärke und wollen in Rohrsen endlich wieder beide Punkte mitnehmen“, gab sich Björn Herrmann unter der Woche kämpferisch. Beim MTV Rohrsen setzt Trainer Ralf Männich, der extra frühzeitig aus dem Urlaub zurückkehrt, auf den Heimvorteil. Verzichten müssen die MTVer weiter auf Torjäger Marc Streuber (Schulterverletzung), dazu fällt Daniel Büsing bis zum Saisonende aus. Er zog sich im Großenheidorn-Spiel einen Kreuzbandriss zu. Heute stehen aber die Torhüter Heisterhagen und Özen wieder zwischen den Pfosten. Und über Nacht angelte sich Handball-Chef Thomas Niepelt auch noch einen neuen Spieler: Manuel Schrader, zuletzt beim Liga-Konkurrenten Emmerthal II aktiv, wird gegen die HSG bereits im Rohrsener Trikot auflaufen.

veröffentlicht am 30.01.2009 um 18:24 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 16:41 Uhr

Trotz des personellen Verlustes setzt heute (17.30 Uhr) auch Emmerthal II auf Sieg. Gegen Aufsteiger TSV Eystrup muss sich die TSG-Reserve gegenüber der Vorwoche aber deutlich steigern.

Am Sonntag (17.30 Uhr) spielt HF Aerzen beim MTV Harsum. Auch die Handball-Freunde setzen beim Neuling auf Sieg, mit dem der Platz in der oberen Tabellenregion gefestigt werden soll.

In der WSL-Oberliga der Frauen trifft der TC Hameln am Sonntag (15 Uhr) in der Halle West auf den SV Warmsen. Nach 12:0 Punkten in Folge vertraut Trainer Matthias Brachmann seiner bewährten Formation: „Der siebte Sieg ist eingeplant.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige