weather-image
20°

Schnelle Tore – Hagens Stürmer nicht zu stoppen

Fußball (kf). Kreisligist Germania Hagen entschied die Nachholpartie gegen Eintracht Afferde klar mit 5:1 (3:0) für sich. Die Elf von Trainer Dirk Sölla, derzeit das torfreudigste Team der Liga, ging früh mit 3:0 in Führung. Die Eintracht konnte Hagens Torschützen Marvin Steinwedel (8.), Krisztian Majer (11.) und Toni Streubel (19.) nicht stoppen. Auf der anderen Seite bereiteten Afferdes Stürmer der von Matthias Krause mit viel Übersicht organisierten Germanen-Abwehr kaum Probleme. Der neue Tabellenzweite verwaltete den Vorsprung bis zum Abpfiff ohne Mühe. Steinwedel (48.) erhöhte auf 4:0. Nach dem 4:1, für das Koring (58.) mit einem sehenswerten Hammer sorgte, setzte Pompa (87.) per Kopf den Schlusspunkt.

veröffentlicht am 08.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 06:21 Uhr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare