weather-image
23°

Kienes Oberliga-Team erreicht bei Germania ein 4:4 / Torhüter Primke verletzt raus – Verdacht auf Bänderriss

Schmidt sichert starken Preußen einen Punkt in Leer

Fußball (red/hjk). Preußen Hameln 07 verschaffte sich gestern auch beim seit über einem halben Jahr auf eigenem Platz unbesiegten SV Germania Leer Respekt. Die Oberliga-Mannschaft von Trainer Alexander Kiene erreichte ein 4:4 (3:2). „Ein verdientes Unentschieden“, freute sich der A-Lizenzinhaber über das fünfte Remis seiner Elf. Den Ausgleich markierte Sebastian Schmidt nach Vorarbeit von Sarier in der 67. Minute. Fast hätte es sogar für einen Dreier gereicht. Doch Leer spielte im zweiten Durchgang und nach einem 2:3-Rückstand „volle Pulle“ und erkämpfte sich somit noch einen Zähler. „Und wir haben jetzt mit 41 Punkten sportlich endgültig den Klassenerhalt geschafft. Das war unser Ziel. Ich bin stolz auf meine Mannschaft“, sagte Kiene, der somit zum Saisonende Hameln erhobenen Hauptes verlassen kann. Denn was der Coach erreicht hat, verdient größte Anerkennung.

veröffentlicht am 03.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 17:21 Uhr

Sebastian Schmidt. Foto: nls

Die Hamelner gingen gestern bereits in der 1. Minute durch Diener in Führung. Klimke erhöhte sogar auf 2:0 (14.), ehe Sandesfeldt (22.) verkürzte. Pech hatte 07-Keeper Primke (22.), der in der 22. Minute mit dem Fuß umknickte und mit Verdacht auf Bänderriss ausschied. Für ihn rückte Stefan Schmidt zwischen die Pfosten.

Sarier (39.) sorgte dann erneut für einen Zwei-Tore-Vorsprung. Unglücklich für 07, dass Bertram (44.) mit einem Sonntagsschuss noch vor der Pause das 2:3 gelang. An diesem Treffer hatten die Hamelner zu knabbern, er hinterließ Wirkung. Zwar besaß Hasani die Chance zum 4:2, doch Colak (57.) und Brüntjen (59.) brachten Leer erstmals in Führung. 07 aber bewies Moral. So reichte es dank Schmidt noch zum 4:4.

Preußen 07: Primke (22. Stefan Schmidt) - Luggeri (60. Boateng), Klimke, Stellmacher, Tarak - Deppe (80. Deck), Sebastian Schmidt, Sarier, Diener - Belka, Hasani.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?