weather-image
21°
×

6:1, 6:2-Finalerfolg gegen Günther / Niclas Groß vom TC Bad Pyrmont scheitert bei der U16 im Halbfinale

Schmidt schlägt zu: Hagen-Open-Sieg ohne Satzverlust

Tennis (kf). Seiner Favoritenrolle bei der 5. Hagen Open wurde Maximilian Schmidt vom Hamelner TC ohne Probleme gerecht. In der Altersklasse U 14 zog das Hamelner Talent ohne Satzverlust ins Finale ein. Auch hier hatte er gegen den an Nummer drei gesetzten Valentin Günther (TC RW Haaren) wenig Mühe. Beim 6:1, 6:2 unterstrich er erneut seine spielerische Klasse. Genau so deutlich setzte er sich bereits im Hamelner Halbfinal-Duell gegen Julius Kock (DTH) durch. Kock verlor im Spiel um Platz drei mit 3:6, 2:6 gegen Louis Weßels (TC GW Hiddesen).

veröffentlicht am 28.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:21 Uhr

In der U 16-Klasse der Jungen verpasste Niclas Groß vom TC Bad Pyrmont den angepeilten Einzug ins Endspiel mit einer 3:6, 3:6-Halbfinal-Niederlage gegen Marek Pesicka (TV Jahn Wolfsburg). Auf die Austragung des Spiels um den dritten Platz verzichtete der an Nummer zwei gesetzte Pyrmonter, der vor allem im Viertelfinale beim 6:4, 6:0-Sieg gegen Alexander Wirbals (Ramlingen-Ehlershausen) eine starke Vorstellung bot. Im Endspiel der U 16 setzte sich Pascal Ewert (TC RW Bad Oeynhausen) mit 6:3, 6:3 gegen Pesicka durch. Die weiteren Finalergebnisse:

Jungen U 12: Lennard Zumbrock (Oldenburger TeV) – Enrico Warzecha (TV Jahn Wolfsburg) 6:3, 6:4

Mädchen U 12: Laura Wloka (TC Erwitte) – Anastazia Rosnowska (SG Rodenberg) 6:3, 6:4.

Maximilian Schmidt vom Hamelner TC: Sein Angriffsspiel wurde auf Hagens Höhen mit dem Turniersieg der U 14 und wichtigen DTB-Ranglisten belohnt.

Foto: haje



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige