weather-image
16°
×

Zehnkampf-Qualifikation: Platz zwei in Marburg reicht nicht

Scherfoses EM-Traum vom Winde verweht

MARBURG. Der EM-Traum von Patrick Scherfose ist geplatzt. Bei der Qualifikation in Marburg erreichte der Zehnkämpfer der LG Weserbergland die für die Europameisterschaft in Amsterdam geforderten 7900 Punkte nicht. Zwar wurde er Zweiter, aber die erzielten 7667 Punkte waren letztlich zu wenig, um das Ticket zu lösen.

veröffentlicht am 23.05.2016 um 16:41 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

Autor:

Er hat alles gegeben – aber gereicht hat es trotzdem nicht. Aber auch Sieger Rene Strauß (SG Schorndorf/7812) schaffte den erhofften Sprung in die Niederlande nicht..

Der erste Tag in Marburg verlief noch sehr erfolgreich. „Ich habe noch nie einen ersten Tag mit mehr als 4000 Punkten abgeschlossen,“ war Patrick Scherfose da noch guter Dinge. Immerhin 4001 Punkte holte er nach den ersten fünf Disziplinen. Besonders die 100 Meter in 11,10 Sekunden bei Gegenwind und der Weitsprung auf 7,34 Meter erfreuten Scherfose. Nach 14,56 Metern im Kugelstoßen, 1,91 Metern im Hochsprung hätte eigentlich nur die 400-Meter-Runde in 50,74 Sekunden noch etwas schneller sein können. Der zweite Tag begann wieder mit Gegenwind und 14,64 Sekunden über 110 Meter Hürden. „Nicht toll, aber auch nicht so schlecht.“ Nach dem Diskuswurf auf 42,98 Meter fehlte zwar schon ein wenig, aber noch war alles drin. Sein persönliches Waterloo erlebte Scherfose beim Stabhochsprung. 4,60 und 4,80 Meter überquerte er im ersten Versuch. Doch als bei 5,00 Meter die Winde drehten, riss Scherfose dreimal diese Höhe, die er im Training locker geschafft hatte. 5,10 Meter hatte er sich erhofft, damit der EM-Zug wieder Fahrt aufnimmt. Doch so fehlten schon rund 100 Punkte. „Ich wusste, dass ich es nicht mehr schaffen kann und war völlig leer“, gab er zu. Den Zehnkampf beendete er mit 48,82 Metern im Speer und 4:48,62 Minuten über 1500 Meter.

„Mir war am Ende alles egal. Auch dass ich meine persönliche Bestleistung von 7693 Punkten nicht mehr erreicht habe, hat mich nicht interessiert“, machte Scherfose seiner großen Enttäuschung Luft.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt