weather-image
31°
×

Hilligsfelder Spielertrainer wechselt im Sommer nach Afferde

Scheler kommt für Söchting

Fußball (aro). Die Hilligsfelder Fans hatten beim TBH-Cup wirklich keinen Grund zum Feiern: Erst qualifizierte sich keines der beiden TBH-Teams für die Zwischenrunde. Und dann wurde am Rande des Turniers auch noch bekannt, dass Spielertrainer Andreas Scheler den Verein am Saisonende verlassen wird.

veröffentlicht am 20.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 13:21 Uhr

In der neuen Saison wird der 42-Jährige den Kreisligisten Eintracht Afferde übernehmen, der nach dem angekündigten Abschied von Trainer Michael Söchting einen neuen Coach suchte. Scheler war bei der Trainersuche der absolute Wunschkandidat der Eintracht. Vor einem Jahr löste der ehemalige Verbandsligaspieler der Preußen in der Winterpause den ehemaligen Coach Thomas Pernath ab – und rettete Hiligsfeld damals vor dem drohenden Abstieg in die Leistungsklasse. Davor war Scheler schon zwei Jahre Co-Trainer in Hilligsfeld. Der Kreisligist wollte zwar den Vertrag verlängern. Aber der Spielertrainer lehnte das Angebot ab, „weil ich Lust hatte, etwas neues zu machen.“ Das Angebot aus Afferde kam zum richtigen Zeitpunkt. „Das ist eine Mannschaft, mit einer sehr guten sportlichen Perspektive. Und auch die Rahmenbedingungen stimmen.“ Seine Fußballschuhe wird Scheler aber wohl nicht für die Eintracht schnüren: „Mein Pass bleibt voraussichtlich in Hilligsfeld, damit ich ab und zu noch für die Alte Herren spielen kann.“

Sucht in Afferde eine neue Herausforderung als Trainer: Andreas Scheler, derzeit noch beim TB Hilligsfeld.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige