weather-image
15°
×

Schaumburg seift Aerzen gehörig ein

Handball (ro). Erwartungsgemäß nichts zu erben gab es für Landesligist HF Aerzen beim neuen Spitzenreiter HSG Schaumburg-Nord. Mit 24:40 (14:19) fiel die Niederlage allerdings am Ende mehr als deutlich aus. Nur in der Anfangsphase blieb Aerzen auf Augenhöhe und führte sogar mit 5:3. Danach ging dann gar nichts mehr, häuften sich zudem die einfachen Fehler im Angriff. Am Ende wurden die Schützlinge von Trainer Antonewitsch dann regelrecht abgeschossen. „Das war ganz miserabel. So etwas habe ich noch nicht erlebt“, ärgerte sich Pressesprecher Wolf-Dieter Steup. Auffälligster Akteur der Handballfreunde war Kreisläufer Siegfried Buss, der sich achtmal in die Torschützenliste eintrug. Sebastian Steup erzielte trotz zeitweiliger Manndeckung noch sechs Treffer. Weiter waren Benjamin Bauer (4/3), Peter Schulz (3), Arne Schäferbarthold (2) und Bernhard Grabbe (1) erfolgreich.

veröffentlicht am 01.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige