weather-image
×

TSV Klein Berkel lässt Schünemann-Elf beim 4:1-Sieg keine Chance / Harland: „Hätten Sack früher zumachen müssen“

Sascha Herrmann besiegelt Pokal-Aus für Preußen 07

Fußball (aro). Bezirkspokal-Aus für Preußen Hameln 07! Der von Rolf Schünemann gecoachte Landesligist musste gestern Abend vor über 250 Zuschauern bereits in der ersten Runde die Segel streichen. Weil der TSV Klein Berkel die klar bessere Mannschaft war, war der 4:1-Sieg der Hummekicker gegen Schünemanns Notelf auch in dieser Höhe verdient. „Wir hätten den Sack früher zumachen müssen. Chancen hatten wir ja genug“, sagte Dietmar Harland, dessen Team den Sieg allerdings teuer bezahlen musste. Denn unmittelbar vor dem Schlusspfiff verletzte sich Neuzugang Dominic Meyer, der nach einem groben Foul mit Verdacht auf Bänderriss ausgewechselt werden musste. Ihm droht jetzt eine längere Verletzungspause. Während Klein Berkels Coach mit dem Auftritt seiner Elf zufrieden war, ging Preußens Trainer wortlos in die Kabine. Vermutlich lag ihm die deftige Pleite schwer im Magen…

veröffentlicht am 30.07.2010 um 22:36 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 11:21 Uhr

Bereits nach einer halben Stunde führte der TSV durch die Treffer von Kapitän Sascha Herrmann (17.) und Dominique (27.) mit 2:0. Nachdem Dursun Yilmaz nach einem Foul an Hakan Avci vom Elfmeterpunkt den Anschlusstreffer zum 2:1-Halbzeitstand erzielte, schöpften die Preußen noch einmal Hoffnung. Doch nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer nur noch Einbahnstraßenfußball, weil die Schünemann-Elf im Spielaufbau oft überfordert wirkte. Bis auf einen Simbi-Freistoß war von 07 nicht viel zu sehen. Klein Berkels 3:1 (79.) von Agostino di Sapia, der einen von Preußens Abwehrchef Daniel Magerschütz verursachten Foulelfmeter sicher verwandelte, und das 4:1 (88.) von Herrmann, der mit seinem zweiten Treffer seine starke Leistung krönte, waren nur eine Frage der Zeit.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt