weather-image
24°
Schuschel: „Keine Notwendigkeit“ / Englische Wochen ab Ende März

Saisonverlängerung kein Thema

Viele Hameln-Pyrmonter Rasenplätze waren in den vergangenen Wochen und Monaten unbespielbar.

veröffentlicht am 03.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:21 Uhr

270_008_4256062_sp199_0403.jpg

Foto: aro

Fußball (aro/jab). Eine Saisonverlängerung ist auf Kreis- und Bezirksebene kein Thema. Zwar fielen viele Spiele aus, weil aufgrund des strengen Winters viele Rasenplätze lange Zeit unbespielbar waren. Aber im Bezirk Hannover ist keine Verlängerung der laufenden Saison geplant, wie der Vorsitzende des Bezirksspielausschusses, Thorsten Schuschel, bestätigt: „Wir sehen noch keine Notwendigkeit“, sagt Schuschel, „zwei bis drei Spieltage können wir nachholen.“ Reguläre Spieltage stehen in den Bezirksligen ab dem kommenden Wochenende wieder an.

Sollten jetzt noch komplette Spieltage ausfallen, sollen diese zu Ostern und gegebenenfalls zu Himmelfahrt nachgeholt werden. An diesen Terminen bereits angesetzte Nachholspiele würden nach hinten geschoben, so Schuschel. Englische Wochen werden aber nicht zu vermeiden sein, sagt der Spielausschuss-Vorsitzende. Wochentagsspiele sollen aber erst wieder angesetzt werden, wenn das Wetter stabiler wird – also wohl erst ab Ende März: „Wir wollen die Vereine nicht zwingen, jetzt schon Nachholspiele auszutragen und ihre Plätze kaputtzumachen.“

Friedrich-Wilhelm Meyer geht davon aus, dass im Fußballkreis Hameln-Pyrmont die Saison pünktlich zu Ende gebracht werden kann: „Ich sehe aber momentan keine Probleme.“ In der nächsten Woche wird es laut Meyer eine Sitzung des Spielausschusses geben, bei der unter anderem das Thema „Saisonverlängerung“ auf der Tagesordnung steht. Im Kreis Hannover-Land soll wegen der vielen Spielausfälle in diesem Jahr auch Pfingsten gespielt werden, obwohl das Wochenende bisher immer wegen der Turniere und Mannschaftsfahrten freigehalten wurde.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare