weather-image

Michael Ruhe und Co. wollen die gute Vorjahresleistung wiederholen / Ex-Weltmeister verstärkt die Hamelner Crew

RV Weser startet beim größten Achterrennen der Welt

Rudern (red). Die Ruderer des RV Weser Hameln fiebern dem Saisonstart entgegen. Bereits am kommenden Wochenende wartet ein richtiger „Kracher“ auf den Männer-Achter des RVW. Beim Head of the River Race auf der Themse in London wollen die Aktiven um Schlagmann Michael Ruhe ihre gute Vorjahresleistung beim größten Achterrennen der Welt wiederholen.

veröffentlicht am 19.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 04:41 Uhr

Im vergangenen Jahr kam das Hamelner Team – trotz eines Bootsschadens – auf den 71. Platz. Mit 420 Flaggschiffen ist das Rennen wieder voll besetzt; weitere 100 Achter wurden deshalb erst gar nicht zugelassen. „Im nacholympischen Jahr sind viele Nationalmannschaftsruderer aus aller Welt am Start, da wird es nicht leichter als im Vorjahr“, ist sich Trainer Jörg Sehrbrock sicher. Trotz Hochwassers, Eis und Schnee bereitete sich das Team intensiv auf der heimischen Weser vor. Mit Michael Ruhe, Jan Martin Bröer, Lennart Hawranke, Christoph Mader, Phillip Dennis, Patrick Pätzold und Steuerfrau Anita Günter sind noch sieben Aktive aus der Vorjahrescrew dabei. Neu im Team ist in diesem Jahr Fabian Schönhütte. Einen Trumpf haben die Hamelner noch in der Hinterhand. Michael Ruhe gelang es, mit dem Berliner Thorsten Engelmann einen weiteren ehemaligen Achter-Weltmeister und Olympiateilnehmer für einen Start im RVW-Flaggschiff zu überreden.

„Unsere Nachwuchsruderer freuen sich schon auf das Rennen mit so erfolgreichen Ruderern“, ist auch Jörg Sehrbrock über diese hochkarätige Verstärkung begeistert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt