weather-image
10°
×

07 ohne Klimke gegen Cloppenburg

Rutscht Meyer das Herz in die Hose?

Fußball. Rutscht Dominic Meyer und Co. das Herz in die Hose? Mit dem BV Cloppenburg kommt heute (20 Uhr) ein Topteam der Oberliga nach Hameln, das Preußen 07 das Leben bestimmt ganz schön schwer machen wird.

veröffentlicht am 11.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:49 Uhr

Klaus Frye

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Vom flotten Spiel auf grünem Rasen können die Kicker allerdings nur träumen. Weil das Weserbergland-Stadion gesperrt ist, rollt der Ball heute wohl nur auf der Plastikwiese. Trotzdem hofft Preußen-Coach Kai Oswald gegen den Tabellendritten auf eine große Kulisse: „Für das nötige Feuer wollen wir schon sorgen. Bei so einem Spiel müssten die Zuschauer eigentlich in Fünferreihen rund um das Spielfeld stehen.“ Nach dem mageren 1:0-Sieg beim Schlusslicht Bückeburg muss der erste Anzug seiner Mannschaft von Beginn an passen.

Vor allem eine kompakte Abwehr steht im Vordergrund: „Gegen Cloppenburg dürfen wir nicht blauäugig ins Spiel gehen. Taktisch müssen wir deutlich defensiver agieren als im Hinspiel.“ Da kassierte seine Elf nicht nur eine klare 1:4-Pleite beim Ex-Regionalligisten, sondern auch zwei ganz dumme Gegentore.

Klar, dass sich Oswald auch heute keinesfalls den Schuh des Favoriten anzieht. Immerhin schickt sein Kollege Jörg-Uwe Klütz den torgefährlichsten Angriff der Liga aufs Feld. 58 Tore in 17 Spielen machen deutlich, dass die Defensivabteilung um Torhüter Stefan Schmidt wohl unter Dauerdruck stehen dürfte.

Deshalb setzt Oswald nicht nur auf eine stabile Viererkette um Kapitän Bastian Stellmacher, sondern zusätzlich auf einen „Doppel-Sechser“. Für den beruflich verhinderten Ruven Klimke steht erneut Martin Eickenscheidt in der Innenverteidigung. „Der hat in Bückeburg gut gespielt“, sagt Oswald, der auch auf Jannik Hilker (Fußverletzung) verzichten muss. „Eine gute Grundordnung ist wichtig“, machte der 07-Coach deutlich. Wenn die Abwehr steht, rechnet er sich durchaus eine Chance aus. „Gegen starke Teams haben wir uns bislang ganz gut verkauft“, weiß Oswald. Ein Sieg gegen Cloppenburg wäre für ihn jedoch ein „absoluter Big Point“.

Gegen den BV Cloppenburg muss bei Preußen Hameln 07 alles sitzen. Nicht nur die Hose von Mittelfeldspieler Dominic Meyer (links).

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige