weather-image
15°
×

HSC BW Tündern verliert 0:1 in Wettbergen / Leonhart: „Das war ein Rückschritt“

Rügge und Jaber nutzen Chancen nicht

Fußball (cp). „Im Vergleich zu den letzten Spielen von uns war das heute ein klarer Rückschritt“ bedauerte Pressesprecher Karsten Leonhart die 0:1 (0:1)- Niederlage des Bezirksoberligisten HSC Tündern beim TuS Wettbergen. Hakan Hott (20.) erzielte das goldene Tor für die Gastgeber nach einem kapitalen Schnitzer in der Schwalben- Abwehr. In der Folgezeit gab es auf beiden Seiten keine großen Chancen mehr zu vermelden. Rügge (52.) und Jaber (55.) konnten aus guten Situationen kein Kapital schlagen. In der 73. Minute gab es eine strittige Szene, als Lukas Kelle im Strafraum gefoult wurde. „Es gibt Schiedsrichter, die in so einer Szene Elfmeter geben“, so Leonhart. Genau wie die Tünderaner waren auch die Gastgeber harmlos. „Obwohl es da noch um den Klassenerhalt ging. Wir konnten ja etwas entspannter in die Partie gehen“, ergänzte der HSC-Sprecher. Für die bereits abgestiegenen Tünderaner geht die Abschiedstournee nächste Woche im Heimspiel gegen den SV 06 Holzminden weiter.

veröffentlicht am 09.05.2010 um 20:21 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 18:21 Uhr

Tündern: Stegmaier - Hau, Köhler, Schulz - Rügge, Engel, Kelle, Stapel. Möller - Liebegott, Jaber



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige