weather-image

Routinier Evert hat Hamelns Abwehr im Griff

Handball (kf). Mit einem 35:21 (15:10) gegen den TVE Sehnde sorgte der Landesligist VfL Hameln II für einen gelungenen Saisonausklang. Spielertrainer Sebastian Reichardt hatte Teammanager Thorsten Evert reaktiviert, und diese Aktion erwies sich als Glücksgriff. Der Routinier hatte nicht nur die Abwehr fest im Griff, sondern sorgte auch im Angriff für Schwung. Dazu boten die Torhüter Richard Raapke und Robert Drechsler eine starke Partie. Negativ allein der Ausfall von Carsten Krauße: Er musste schon nach 17 Minuten mit Verdacht auf Achillessehnenriss das Feld verlassen. Entschieden war das Spiel nach 40 Minuten, da führte der VfL bereits mit zehn Treffern. Tore: Full (9/3), Meier (5), J. Bauer (5), Schraps (4), J. Evert (4), Rotmann (3), T. Evert (3), L. Trant (2).

veröffentlicht am 10.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt