weather-image
12°
×

Torhüter pausiert / Meier verlässt Hameln

Rosenthal wird Vater und bleibt zuhause

Handball (jko). Beim Oberligisten VfL Hameln sind nach der Vertragsverlängerung von Trainer Hajo Wulff zwei weitere Personalentscheidungen gefallen. Torwart Frank Rosenthal wird in der kommenden Saison aus beruflichen und privaten Gründen eine einjährige Pause einlegen. „Ich benötige Zeit für Beruf und Familie und will mir selbst ein wenig den Druck nehmen. Zum einen mache ich eine Weiterbildung zum Industriefachwirt, zum anderen sehe ich im Sommer Vaterfreuden entgegen und möchte dann auch die Zeit zusammen mit meiner Frau genießen“, erklärt der 29-jährige Industriekaufmann, fügt aber hinzu, „dass ich nicht ganz weg sein werde. Ich trete lediglich in die dritte Reihe zurück, gehe bestimmt zweimal die Woche zum Training und habe gegenüber Trainer Hajo Wulff auch meine Bereitschaft signalisiert, im Notfall auszuhelfen.“

veröffentlicht am 14.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 23:41 Uhr

Den Verein verlassen wird Rasmus Meier. „Für mich ist der Aufwand zu hoch. Ich wohne in Rinteln-Hohenrode, studiere Bauingenieurwesen in Minden und meine Freundin arbeitet im Hotelgewerbe, hat oft gerade an den Tagen frei, wenn zum Training muss. Ich gehe aber mit einem weinenden Auge, da ich hier fünf sehr schöne Jahre hatte“, sagt der 25-jährige Rechtsaußen, der in der neuen Saison beim Verbandsligisten MTV Obernkirchen spielen wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige