weather-image
29°

Rose: „Wir haben nichts zu verlieren“

Tischtennis (kr). In der Bezirksoberliga der Herren kann Tündern II am Sonntag (13.30 Uhr) beim TSV Hagenburg ohne Druck aufspielen. „Hagenburg zählt zu den Meisterschaftsanwärtern, deshalb haben wir nichts zu verlieren“, gibt sich Andreas Rose locker. – Einer ersten Standortbestimmung in der Damen-Bezirksoberliga unterzieht sich Neuling TSV Fuhlen, der am Sonnabend (18 Uhr) den MTV Holzminden erwartet und am Sonntag (11 Uhr) in Nordstemmen antritt. „Wir sind gut vorbereitet, motiviert und streben einen oberen Tabellenplatz an“, erklärt Sprecherin Susanne Grupe. Der HSC Tündern hofft am Sonnabend (17 Uhr) gegen Jahn Lindhorst auf einen positiven Neuanfang.

veröffentlicht am 09.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 14:21 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare