weather-image
×

MTV-Damen starten am 10. September in die Oberliga-Saison / VfL-Auftakt in Vorsfelde

Rohrsens erste Reise führt nach Wittingen

Handball (kf). Die Saison 2010/11 hat in den Oberligen noch nicht einmal ihr Ende gefunden, doch die Staffeleinteilungen für die kommende Spielzeit konnte der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) bereits veröffentlichen. So treffen in der vierten Liga die Damen des MTV Rohrsen, bei denen weiterhin Michael Hensel als Trainer das Sagen hat, nach ihrem einjährigen Gastspiel in der 3. Liga viele bekannte Gegner wieder.

veröffentlicht am 26.05.2011 um 19:41 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 14:12 Uhr

Neben dem MTV gehen am 10./11. September folgende Mannschaften an den Start:

HV Lüneburg, SV Garßen-Celle II, MTV Großenheidorn, MTV Post Eintracht Celle, HSG Heidmark, SG Zweidorf/Bortfeld, VfL Wittingen, HSC Hannover, Germania sowie die Aufsteiger MTV Gifhorn, HSG Baden-stedt und MTV Embsen.

Der MTV Rohrsen startet am ersten Punktspiel-Wochenende mit einem Auswärtsspiel beim VfL Wittingen. Die Heimpremiere im Hohen Feld steigt eine Woche später gegen den MTV Großenheidorn.

In der Oberliga der Männer, wo erst am Samstag die laufende Spielzeit endet, spielen auch in der kommenden Saison 16 Mannschaften um Punkte und Tore. Große Veränderungen wird es in der Liga aber nicht geben. Allein Drittliga-Absteiger Lehrter SV sowie die beiden Verbandsliga-Aufsteiger TuS GW Himmelsthür und MTV Warberg wollen für frischen Wind in Niedersachsens höchster Spielklasse sorgen. Der VfL Hameln, SG Hohnhorst/Haste, TVE Dingelbe, SV Alfeld, SVA Liebenau, HSG Nienburg, HG Rosdorf-Grone, MTV Vorsfelde, SG Zweidorf/Bortfeld, Burgdorf II, MTV Großenheidorn und MTV Soltau komplettieren das Teilnehmerfeld.

Der VfL Hameln startet mit einem Auswärtsspiel. Die Mannschaft des neuen Trainers Sönke Koß, der künftig beim VfL die Richtung angibt, spielt am 3. September beim MTV Vorsfelde. Das erste Heimspiel wird eine Woche später angepfiffen. Dann könnte die Halle Nord schnell wieder zur „Hölle Nord“ werden, denn mit dem Lehrter SV kommt gleich der Topfavorit in Sachen Meisterschaft an die Weser.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt