weather-image
20°
×

Oberliga-Frauen unterliegen Heidmark 23:26

Rohrsen ausgebremst

Handball (kf). Die HSG Heidmark stoppte den Siegeszug des MTV Rohrsen mit einem 26:23 (11:7)-Heimsieg. Für MTV-Trainer Michael Hensel allerdings kein Beinbruch, denn die Heimstärke der Gastgeber war ihm bekannt. Der Start verlief optimal, Rohrsen führte 4:1, verlor dann aber den Spielfluss.

veröffentlicht am 27.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:21 Uhr

Dafür lief es bei der HSG deutlich besser. Spätestens nach dem 10:6 hatte sie die Sache im Griff. Den Vier-Tore-Rückstand konnten Rohrsens Frauen, angetrieben von der torgefährlichen Manuela Schostag (9/2) lange Zeit nichts entgegensetzen. Erst nach dem 17:21 bekam der MTV noch einmal Oberwasser. Beim Stand von 21:20 drohte das Spiel sogar zu kippen. „Da blieb der Siebenmeter-Pfiff nach einem Foul an Nevena Orsulic aus, dafür kassierten wir im Gegenzug das 22. Gegentor. Das war die Entscheidung“, ärgerte sich Trainer Michael Hensel. Für ihn fiel auch die Torausbeute zu gering aus. „23 Tore sind zu wenig. Aber kämpferisch boten wir eine gute Vorstellung“, lautete sein Fazit.

Rohrsen: Neumann – Basteck (4), Manuela Schostag (9/2), Griese (1), Tyce (2), Peyerl (3), Orsulic (2), Symann (1), Kohnke-Zander (1), Brandt, Bierstedt, Sonntag.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige