weather-image
28°
×

30:25 – VfL-Jugend triumphiert im Derby / TSG 42:36

Richard Raapke raubt dem Spitzenreiter den Nerv

Handball (kf). Die Revanche ist geglückt! Mit 30:25 (16:12) gewann die A-Jugend des VfL Hameln das Landesliga-Rückspiel gegen den Spitzenreiter HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf. Vor 150 Zuschauer bestimmten die von Trainer Oliver Glatz gut eingestellten VfLer von Beginn an die Partie und gaben ihre schnelle Führung nie aus der Hand. Spannung war dennoch angesagt, denn mit der offensiven Abwehrformation der Gäste hatten Hamelns Angreifer oft Probleme. Die Vorentscheidung fiel Mitte der zweiten Halbzeit. Die HSGer, bei denen der Ausfall von Torjäger Jan Torben Weidemann deutlich zu spüren war, leistete sich einige unnötige Fehler. Und die nutzte der VfL, der mit dem Sieg auf einen Punkt an die Oldendorfer heranrückte, zur sicheren 21:17-Führung. Nicht nur in dieser Phase entschärfte VfL-Torhüter Richard Raapke beste Tormöglichkeiten des Tabellenführers. Tore: J. Evert (7/4), Künzler (5/2), Rotmann (4), M. Evert (4), Becker (4), Pille (2), Sterner (2), Ricke und Herrmann für den VfL – S. Weidemann (7/4), Kurz (5), Schrader (4), Markgraf (4), Priebe (2), Schäfer (2), Beißner (1) für die HSG.

veröffentlicht am 18.01.2009 um 19:34 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 20:21 Uhr

Ballsicherung ist alles: Der Hamelner Torjäger Patrick Künzler (rechts) lässt sich von seinem Hessisch Oldendorfer Kontrahenten Alexander Kurz nicht abdrängen.

Foto: nls

Torfreudig zeigte sich die A-Jugend der TSG Emmerthal, die ihr Heimspiel gegen Eintracht Hildesheim II mit 42:36 (21:15) gewann. Richtig wach wurde der TSG-Nachwuchs erst nach einem 4:7-Rückstand. Eine halbe Stunde trafen die Angreifer fast nach Belieben. Doch nur bis zur deutlichen 34:21-Führung, denn in der letzten Viertelstunde ließen es die Emmerthaler erneut zu locker angehen. Treffsicher zeigte sich vor allem Niemann (8), dazu trafen Schunko (6/2), Brackhahn (6/1), Brutschek (5), William (5), Günther (4), Schorich (4), Gottschalk (4).

Jubelpose nach starker Partie: VfL-Torhüter Richard Raapke. Foto: nls


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige