weather-image
30°
Weibliche A- und C-Jugend des MTV Bad Pyrmont starten bei den Landesmeisterschaften

Ricarda Billerbeck & Co. träumen von Bronze

Ricarda Billerbeck will mit der A-Jugend des MTV Bad Pyrmont in Hannoversch Münden ins Halbfinale.

veröffentlicht am 19.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.05.2017 um 17:24 Uhr

270_008_4250239_270_008_42.jpg
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Foto: aro

Volleyball. Die vorbildliche Jugendarbeit des MTV Bad Pyrmont zahlt sich aus! Als einziger Verein aus der Region sind die Pyrmonterinnen in allen sechs Altersklassen bei den Landesmeisterschaften vertreten. Für die weibliche A-Jugend (U20) des MTV, die an diesem Wochenende in Hannoversch Münden um den Titel kämpft, ist es die letzte gemeinsame Landesmeisterschaft, weil der „91er“-Jahrgang in der nächsten Saison aus Altersgründen nicht mehr dabei sein darf.

Das Ziel des U20-Bezirksmeisters ist das Halbfinale. „Zum Abschluss darf es auch mal der Platz auf dem Siegerpodest sein“, hofft MTV-Coach Horst Dristram, dessen Team es mit weiteren elf Mannschaften aus ganz Niedersachsen zu tun hat. „Zum engeren Favoritenkreis gehören Emlichheim, Bad Laer und Leschede. Chancen für das Halbfinale haben sicherlich mehrere Mannschaften – auch wir“, betont Dristram, der mit dem Gewinn der Bronzemedaille liebäugelt.

Doch nur die beiden Finalisten nehmen an den Nordwestdeutschen Meisterschaften teil. Der Kader entspricht im Großen und Ganzen der ersten Damenmannschaft des MTV, die in der Landesliga der Frauen zurzeit Tabellenführer ist und um den Aufstieg in die Verbandsliga kämpft. Ergänzt wird das Team mit Lena Gabbatsch vom Verbandsligisten MTV Hildesheim und Lea Weber vom Oberligisten MTV Bodenburg sowie die eigene Nachwuchsspielerin Kira Henze (Libera) aus der zweiten Mannschaft des MTV.

Die beiden jüngsten Spielerinnen der U20, Sophie Bente und Friederike Meyer, starten zeitgleich mit der Pyrmonter C-Jugend bei der U16-Landesmeisterschaft in Bad Laer: „Wir hoffen, dass es ein erfolgreiches Wochenende wird, wo wir viel Spaß haben werden und viel lernen können“, so Dristram. Der MTV-Coach warnt bei der U16 vor zu hohen Erwartungen: „Wir sind froh, dass wir mit dieser jungen Mannschaft bei der Landesmeisterschaft überhaupt dabei sein dürfen.“ Aber vielleicht ist ja diesmal wieder eine Überraschung drin…

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare