weather-image
Dritte Auswärtspleite in Folge: Preußen Hameln verliert ohne Kapitän Tarak 0:1 in Leer / Klimke und Hasani verletzt

Reise nach Ostfriesland steht unter keinem guten Stern

Fußball (aro). Eigentlich war die Oberliga-Partie zwischen dem VfL Germania Leer und Preußen Hameln 07 ein typisches 0:0-Spiel, wenn es knapp eine Viertelstunde vor Schluss nicht diese eine spielentscheidende Szene gegeben hätte: Nach einem Foul von Anatoli Deck an VfL-Verteidiger Timo Klemm, zirkelte Jakob Bertram den fälligen Freistoß von der rechten Seite direkt wieder auf Klemm, der den Ball zum 1:0 (76.) in die Maschen köpfte. Das war´s.

veröffentlicht am 25.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 02:21 Uhr

Während sich die Germanen nach vier Niederlagen in Folge mit dem Heimsieg wieder eindrucksvoll zurückmeldeten, gingen die Preußen in Leer wieder einmal leer aus. Für die Elf von 07-Coach Kai Oswald war es bereits die dritte Auswärtspleite hintereinander.

Die lange Reise nach Ostfriesland stand von Anfang an unter keinem guten Stern: Nach dem Ausfall von Boateng musste 07 kurzfristig auch auf Kapitän Tarak und Magerkurth verzichten. Damit nicht genug: Während der Partie mussten auch Klimke und Hasani verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Die rund 250 Zuschauer im Hoheellernstadion sahen einen müden Kick. Klare Torchancen waren insbesondere in der ersten Hälfte auf beiden Seiten Mangelware. Die Preußen igelten sich in der eigenen Hälfte ein und versuchten, die Räume eng zu machen. Leer war zwar das ganze Spiel über optisch überlegen. Aber Oswald wollte seiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, weil sie „gut gekämpft“ und am Ende „etwas unglücklich verloren hat“. Mit etwas Glück wäre zwar ein Punkt drin gewesen – „mehr aber nicht“.

Preußen: Bengt Pyka, Klimke (59. Pyka), Stellmacher, Meyer, Eickenscheidt, Lopez-Peralta, Sebastian Schmidt, Deck (85. Jafari), Hasani (31. Wagner), Belka, Jermakowicz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt