weather-image
14°
Fünf Abgänge stehen schon fest – aber Kreisliga-Rückzug kein Thema / Klimasch: „Es geht weiter!“

Quo vadis, TSV Grohnde?

Grohnde. Quo vadis, TSV Grohnde? Mit Christopher Thomas, Jan Beye und Cihangir Sevinc sowie Daniel Cebulla und Jan-Philipp Muche werden fünf Spieler den Verein im Sommer verlassen – aber trotz der vielen Abgänge ist ein Rückzug aus der Fußball-Kreisliga laut Spartenleiter Michael Klimasch kein Thema: „Es geht weiter!“

veröffentlicht am 10.02.2016 um 18:15 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:58 Uhr

270_008_7832235_sp911_1102.jpg

Im Fußballkreis Hameln-Pyrmont kursiert zurzeit hartnäckig das Gerücht, dass beim Tabellenelften der Kreisliga bald die Lichter ausgehen, weil die Mannschaft angeblich auseinanderbricht. Stimmt das?

Richtig ist, dass im Sommer fünf Spieler den TSV verlassen werden, wie Grohndes Fußball-Chef Michael Klimasch gegenüber der Dewezet bestätigte. Christopher Thomas, Jan Beye und Cihangir Sevinc wechseln zum HSC Blau-Weiß Tündern. Daniel Cebulla und Jan-Philipp Muche kehren zu ihrem Heimatverein SV Hastenbeck zurück, der eine Spielgemeinschaft mit der TSG Emmerthal hat. Trotz der vielen Abgänge ist ein Rückzug aus der Kreisliga für den TSV laut Klimasch kein Thema.

Um wieder Ruhe in den Verein zu bekommen, stellt Grohndes Fußball-Chef klar: „Es geht weiter! Wir werden auch in der nächsten Saison mit einer schlagkräftigen Mannschaft an den Start gehen. Erste Gespräche mit Spielern wurden schon geführt und zum Teil auch schon zum Abschluss gebracht. Keine Diskussion gibt es in der Trainerfrage, denn in diesem Punkt sind wir uns einig, dass es nur gemeinsam weitergehen kann“, sagt Klimasch, der einräumt, „dass wir eine turbulente Winterpause hinter uns haben“. Für mächtig Unruhe hat laut Klimasch gesorgt, dass mit Thomas, Beye und Sevinc drei Grohnder Spieler in Tündern bereits mittrainiert hätten – ohne den TSV darüber zu informieren: „Dies hat natürlich der Gerüchteküche hier im Kreis reichlich Nahrung gegeben. Auch ich wurde danach gefragt, ob wir zur Rückrunde überhaupt noch antreten werden“, so Klimasch. „Es ist schade, dass es so passiert ist und dies für unnötig Unruhe gesorgt hat.“ Doch sein Blick richtet sich nach vorne: „Wir werden die Kräfte bündeln und werden die Rückrunde voll konzentriert in Angriff nehmen“ – mit Co-Trainer Michael Huber, der seinen Spielerpass beim TSV abgegeben hat, und Rückkehrer Jan Hartwig. „Es geht also weiter beim TSV Grohnde – mit einer Ausnahme: Ich persönlich stehe dem Verein nur noch im rein sportlichen Bereich zur Verfügung und werde zur nächsten Wahl als Spartenleiter nicht mehr zur Verfügung stehen“, kündigt Klimasch an. aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt