weather-image
27°
×

Frauen für das Derby gerüstet / Auch VSG Hameln punktet

Pyrmont siegt im Eiltempo und Bad Münder doppelt

Pyrmont Trainer Horst Dristram will mit den Landesliga-Frauen des MTV in die Verbandsliga aufsteigen.

veröffentlicht am 28.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:21 Uhr

Foto: aro

Volleyball (aro). „Nur das Ergebnis zählt“, sagte Tanja Baumgart vom noch ungeschlagenen Verbandsligisten VSG wildcats/VfL Hameln nach dem 3:0-Sieg gegen die etwas überfordert wirkenden Braunschweigerinnen. Die VSG benötigte weniger als eine Stunde, um die Sätze mit 25:15, 25:17 und 25:19 für sich zu entscheiden. Trainer Robert Nitschke war mit dem Resultat zufrieden, mit der gezeigten Leistung allerdings weniger: „Wir haben zu viele leichte Fehler gemacht.“

In der Landesliga der Frauen behält der SC Bad Münder eine weiße Weste. Das Team von Trainer Stephan Cherek entschied die Partien gegen TKW Nienburg (25:23, 25:23, 26:28) und TSV Groß Munzel (25:15, 25:22, 25:18) jeweils mit 3:0 für sich. Somit ist der Sportclub neuer Tabellenführer in der Landesliga. „Das war eine hervorragende Mannschaftsleistung“, lobte der Coach und fiebert nun dem anstehenden Derby in Bad Pyrmont entgegen.

Auch der MTV gewann sein erstes Saisonspiel souverän mit 3:0 (25:9, 25:22, 25:17) bei der VG Münchehagen/Hagenburg. Trainer Horst Dristram war mit seiner Mannschaft sehr zufrieden: „Lediglich im zweiten Satz hatten wir kurzzeitig Probleme.“ Doch die Pyrmonterinnen drehten einen 9:13-Rückstand in eine 20:14-Führung herum. „Das war dann die Vorentscheidung“, freute sich der MTV-Coach, dessen Team letztlich im Eiltempo siegte.

In der Bezirksliga der Frauen kam der TC Hameln II mit leeren Händen aus Banteln zurück. Die TC-Reserve musste sich dem MTV mit 3:1 (25:14, 23:25, 25:20, 28:26) geschlagen geben. „Im dritten und vierten Satz haben wir jeweils eine Vier-Punkte-Führung aus der Hand gegeben“, ärgerte sich TC-Coach Helmut Nagel über die Niederlage. Claudia Niehaves und Janina Blümel überzeugten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige