weather-image
16°
1:3-Niederlage / Marco Heetel sieht Gelb-Rot / Nur Pape trifft

Pyrmont fehlt in Rinteln der Wille

Fußball (cp). Die SpVgg. Bad Pyrmont läuft ihrer guten Form der ersten Spiele weiter hinterher. Mit dem 1:3 (0:0) beim SC Rinteln kassierten die Pyrmonter die zweite Saisonniederlage in Folge. Nachdem die erste Halbzeit noch ausgeglichen gestaltet werden konnte, baute die Elf von Trainer Andreas Loges nach dem Wechsel deutlich ab. „Da fehlte einfach der Wille bei den Jungs“, bemängelte Co-Trainer Marcus Loges. „Deshalb geht der Sieg für Rinteln auch absolut in Ordnung“, lautete seine Bilanz. Nachdem Rinteln (55./62.) nach der Pause schnell die Weichen auf Sieg stellte, keimte bei den Rot-Weißen nur noch einmal Hoffnung auf, als der eingewechselte Jannik Pape (80.) auf 1:2 verkürzte. Doch kurz vor dem Abpfiff sorgten die Gastgeber mit dem 3:1 für die Entscheidung.

veröffentlicht am 06.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 15:21 Uhr

Zu allem Überfluss sah Marco Heetel (75.) auch noch die Gelb-Rote Karte wegen Meckerns. Mit der Niederlage rutschten die Kurstädter in der Tabelle auf den sechsten Platz ab.

Bad Pyrmont: Grincenko - Danny Loges, Marcel Heetel, Lott - Skiba, Rihn - Markus Herrmann (75. Pape), Marco Heetel, Konstantinidis (57. Sascha Herrmann), Dunikowski (46. Roefs) - Luggeri.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare