weather-image
Finale bei der 20. Winterlauf-Serie

Priebe und Spieß klare Favoriten

Leichtathletik (olz). Noch sind nicht alle Entscheidungen bei der 20. Winterlauf-Serie des ESV Eintracht Hameln gefallen. Die Sieger werden heute (ab 14.00 Uhr) auf dem Hamelner Finkenborn beim sechsten und letzten Durchgang ermittelt. Auf der Kurzstrecke wird sich Kathy Spieß (ESV Hameln) den Sieg kaum noch nehmen lassen. Nur Köppen kann

veröffentlicht am 06.02.2009 um 16:24 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:21 Uhr

Anderson noch stoppen

Nach drei Läufen hat sie mit einer Gesamtzeit von 1:35,28 Stunden bereits 20 Minuten Vorsprung auf die zweitplatzierte Ira Köhler aus Hameln. Auf Rang zwei der Gesamtwertung kann sich mit einem guten dritten Lauf auch noch ESV-Abteilungsleiterin Roswita Schlachte vorschieben.

Mit zehn Minuten Vorsprung vor der Konkurrenz geht bei den Männern Favorit Philip Priebe (ESV) auf die Distanz. Auf den Fersen ist ihm der 20-jährige ESV-Neuzugang Philip Meyer. Radrennfahrer Thomas Engelbrecht hält in der Gesamtwertung Rang drei, in der Altersklasse M 45 wird ihm der Sieg nicht mehr zu nehmen sein.

Gefährlich werden könnte es noch für ESV-Läuferin Britta Anderson. Sie führt auf der Langstrecke mit drei Minuten vor Ulla Köppen (VfL Hessisch Oldendorf). Bei den Männern ist auf dieser Distanz noch alles offen.

Platz eins hält der Hamelner Jürgen Siebert. Aber mit Dieter Jermis, Heiner Schultz, Stefan Schmidt, Hauke Plutte und Ian Anderson sind ihm gleich fünf Läufer auf den Fersen. Beste Aussichten auf den Gesamtsieg hat Vorjahressieger Schultz von der LG TuS Lügde, der am Finkenborn zum dritten Mal an den Start geht. Fraglich ist beim Finale das Duell zwischen Top-Läufer Tobias Meyer und Philip Priebe. Denn Meyer, der mit 44:20 Minuten den Streckenrekord hält, wird wohl eher in der Basketball-Regionalliga das Trikot des VfL Hameln überstreifen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt