weather-image
×

SC Rinteln schießt sich mit 4:3 in die Hauptrunde des Dewezet-Supercups

Preußens C-Junioren ohne Glück – Siegträume enden in letzter Minute

Fußball (aro/kf). Grund zum Jubeln hatten gestern Abend die C-Junioren des SC Rinteln: Beim regionalen Qualifikationsturnier der C-Junioren lösten die Nachwuchskicker das letzte Ticket für den „kleinen“ Supercup. Im Finale setzten sich die Rintelner mit 4:3 gegen Preußen Hameln 07 durch. Erst 43 Sekunden vor dem Abpfiff gelang dem Bezirksligisten der Siegtreffer. Spielerisch ließ das Team von der Weser schon in der Vorrunde nichts anbrennen. Der Turniersieger stellte mit Dennis Stapel auch der besten Torschützen des Qualifikationsturniers. Im Halbfinale gegen Germania Hagen war dem treffsicheren SC-Torjäger beim 7:1-Erfolg schon nach 2:45 Minuten ein lupenreiner Hattrick gelungen. Da hatte selbst Hagens Keeper Jannik Lauffer, von den Trainern zum besten Torhüter gewählt, keine Chance.

veröffentlicht am 22.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 08:21 Uhr

Dem jungen Preußen-Team von Trainer Dominik Krümpelbeck, im Halbfinale 4:1-Sieger gegen TuS WE Lügde, fehlte im Endspiel das nötige Quäntchen Glück, um den großen Sprung perfekt zu machen. Freuen konnte sich am Ende nur Niklas Williams, der zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde.

Beim „kleinen“ Supercup kämpfen heute ab 10 Uhr zehn überregionale Juniorenmannschaften um den Titel. Topfavorit ist der Bundesliga-Nachwuchs des deutschen Meisters VfL Wolfsburg. Aber auch die jungen Löwen von Eintracht Braunschweig und der Zweitliga-Nachwuchs des SC Paderborn 07 rechnen sich was aus. Die Bezirksoberligakicker von Blau-Weiß Tündern sollte man ebenfalls auf der Rechnung haben – immerhin haben die Schwalben in der Rattenfängerhalle Heimvorteil.

Auf den Turniersieger wartet nicht nur ein großer Wanderpokal, sondern auch 425 Euro für die Mannschaftskasse. Für den Zweiten gibt es 325 Euro, für den Dritten 225 Euro und für den Vierten immerhin noch 125 Euro. Darüber hinaus gibt es für alle teilnehmenden C-Jugendteams einen Ball als Geschenk. Wenn alles nach Plan läuft, wird das Finale um 17.19 Uhr angepfiffen. Direkt im Anschluss an die Siegerehrung startet der mit rund 4000 Euro dotierte 3. Dewezet-Supercup der Herren.

Die Vorrunde im Überblick – Gruppe A: 1. Preußen 07 (15:4 Tore/8 Punkte), 2. Hagen (11:3/8), 3. Tündern II (9:4/6), 4. Bad Münder (5:17/ 3), 5. JSG Bisperode (5:17/1) – Gruppe B: 1. Rinteln (15:0/12), 2. Lügde (7:9/7), 3. Klein Berkel (7:10/4), 4. JSG Königsförde/H. (5:8/3), 5. JSG Emmerthal (4:11/3).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt