weather-image
10°

Preußen-Ass Klimke: Probetraining beim FC Bayern

Hameln (ro). Er war der überragende Spieler in der Aufstiegssaison bei Preußen Hameln 07, hat sich in der Fußball-Oberliga Niedersachsen stetig weiter entwickelt – und absolvierte nun ein viertägiges Probetraining bei den Amateuren des FC Bayern München.

veröffentlicht am 30.03.2009 um 18:17 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 01:21 Uhr

Klimke

Hameln (ro). Er war der überragende Spieler in der Aufstiegssaison bei Preußen Hameln 07, hat sich in der Fußball-Oberliga Niedersachsen stetig weiter entwickelt – und absolvierte nun ein viertägiges Probetraining bei den Amateuren des FC Bayern München. Innenverteidiger Ruven Klimke steht damit auf dem Sprung in die große Fußballwelt an der Säbenerstraße. Ein Traum für viele junge Kicker – doch nur für wenige wird er auch Wirklichkeit. „Es war sehr anstrengend. Aber ich glaube, ich habe mich bei den Einheiten gut verkauft“, zieht der 23-Jährige Bankkaufmann zufrieden Bilanz und hofft auf mehr. Eine Entscheidung, ob er tatsächlich in den neuen Drittliga-Kader von Trainer-Urgestein Hermann Gerland aufgenommen wird, fällt in den nächsten Tagen. Dann wird sich der Amateur-Trainer bei dem Bad Münderaner melden. „Es kann aber auch sein, dass ich noch einmal nach München muss“, orakelt Klimke. Sollte es nicht mit einem Engagement beim derzeitigen Tabellenachten der dritten Liga klappen, hätte der 23-Jährige noch weitere Optionen. „Ich habe Angebote von Egestorf/Langreder, SSG Halvestorf und dem HSC Tündern, würde aber erst die Entwicklung bei Preußen 07 abwarten“, ließ Ruven Klimke gegenüber der Dewezet-Sportredaktion durchblicken.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt