weather-image
15°
×

Zweitligist Fortuna Düsseldorf am Sonntag in Hameln

Preußen erwartet Meiers „Jubelkönige vom Rhein“

Von Roland Giehr

veröffentlicht am 14.05.2010 um 17:20 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 17:41 Uhr

Fußball. Preußen Hameln 07 freut sich auf die freche Fortuna. Durch die 2. Bundesliga ging stets ein nervöses Zucken, wenn Trainer Norbert Meier mit seinen „Jubelkönigen vom Rhein“ zum Tanz bat. Vor allem in der heimischen Esprit-Arena war Aufsteiger Düsseldorf eine Macht und verbuchte in 17 Saisonspielen 13 Siege, vier Unentschieden und mit 43 Punkten die beste Bilanz der gesamten Liga. Dass es am Ende nicht ganz zum Durchmarsch in die Bundesliga, sondern „nur“ zu Platz vier gereicht hat, lag an der etwas schmaleren Auswärtsausbeute (16 Punkte) des DFB-Pokalsiegers von 1979 und 1980. Eine Zugnummer auf fremden Plätzen waren die Fortunen aber allemal und sorgten meist für volle Kassen beim Gegner. Nun tingelt Meier mit seiner Elf noch einmal quer durch Deutschland und macht am Sonntag (15.30 Uhr) auch erstmals Station im Hamelner Weserberglandstadion. Eine seiner letzten Vorstellungen im Fortunen-Dress wird dabei wohl der Österreicher Martin Harnik geben. Der Torjäger wechselt zum Erstligisten VfB Stuttgart.

Innerhalb kürzester Zeit wartet damit auf den Oberligisten Preußen Hameln 07 nach dem glanzvollen Auftritt von Hannover 96 das zweite Highlight. „Ich hoffe, wir können uns diesmal besser verkaufen als beim 0:11“, wünscht sich 07-Trainer Kai Oswald ein achtbareres Ergebnis. Düsseldorf zeigte sich zuletzt aber nicht minder torhungrig und feierte gegen die Landesligisten Salem (11:0), Triberg (10:0) und Bösingen (6:1) deutliche Siege. Dass es so aber nicht in Hameln weitergeht, steht für Oswald fest. „Für uns ist das ein echter Härtetest und gleichzeitig die Generalprobe für das kommende wichtige Punktspiel in Osnabrück. Denn noch haben wir die Chance auf die Relegation“, erwartet der Preußen-Trainer eine engagierte Leistung seiner Elf. Neuzugang Sheiko Sillah stürmt diesmal von Beginn an, auch Jannik Hilker ist wieder dabei.

Sie spielten als Aufsteiger eine bemerkenswerte Saison in der 2. Bundesliga und hatten auch reichlich Grund zum Jubeln:

Stets auf Ballhöhe: Fortuna-Trainer Norbert Meier.

Die Profis von Fortuna Düsseldorf sind am Sonntag Kontrahent von Preußen 07.

Fotos: haz



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige