weather-image
19°

Handball: Erster Oberliga-Einsatz für Hamelns Torhüter Zsolt Kovacs

Premiere für „Koko“

veröffentlicht am 26.08.2016 um 17:10 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:12 Uhr

270_0900_11206_sp900_2808_Z_Kovacs_nls.jpg
Klaus Frye

Autor

Klaus Frye Sportreporter zur Autorenseite

Der reaktionsschnelle Keeper, der vom westfälischen Viertliga-Absteiger TuS Jöllenbeck an die Weser wechselte, bewies zuletzt beim Pyrmonter Turnier absolute Klasse. Und am Samstag (19.15 Uhr) sind die VfL-Fans in der Sporthalle Afferde gespannt, was der 24-jährige Pusztasohn bei seiner Hamelner Oberliga-Premiere gegen die SG Börde Handball noch so alles zu bieten hat. Gemeinsam mit seinem ungarischen Kollegen, der kurz und knapp „Koko“ genannt wird, soll Tim Heisterhagen das Tor gegen die Börde Handballer vernageln. In Gemeinschaftsproduktion mit einer kompakten Abwehr.

„Zum Auftakt ein Sieg“, lautet die Vorgabe von Trainer Henning Sohl. Nicht nur weil er seine beste Besetzung aufs Feld schicken kann, sondern weil der Verein aus der Hildesheimer Börde in der neuen Saison keinesfalls zu den Topteams zählt. „Bei denen steht wohl eher der Kampf um den Klassenerhalt im Vordergrund“, schätzt Sohl die Lage ein. Doch das ist kein Grund, die Zügel schleifen zu lassen. Im Gegenteil: Am Saisonende wird das Oberliga-Feld auf 14 Mannschaften reduziert. Das bedeutet im Klartext, dass sich die Zahl der Absteiger deutlich erhöht. Da die Börde Handballer nicht dazuzählen wollen, dürfen sich Torben Höltje und seine Mitspieler schon heute auf ein Hauen und Stechen einrichten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt