weather-image
16°
×

35 Teams gemeldet: Neue Verbandsliga ist schon vor dem ersten Rennen ein Erfolgsmodell

Premiere beim Hamelner Triathlon

HAMELN. In der Triathlon-Verbandsliga ist noch kein einziges Rennen gestartet, und schon ist die neue Liga ein Erfolgsmodell. Beim Premierenrennen am Sonntag in Hameln werden 25 Männer- sowie zehn Frauen-Teams an den Start gehen – unter anderem auch eine Mannschaft des ESV Eintracht Hameln.

veröffentlicht am 18.05.2016 um 15:19 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

„Diese sage und schreibe 35 Teams waren für eine neue Liga sicher nicht zu erwarten und stellen für uns Veranstalter auch eine große Herausforderung dar“, sagt Mathias Kowallik vom ESV Eintracht.

Dass diese Liga überhaupt ins Leben gerufen wurde, lag an der in den Vorjahren stetig gewachsenen Landesliga. 56 Mannschaften, 38 bei den Männern, 18 bei den Frauen, gingen nach immer neuen Rekordzahlen dort im vergangenen Jahr an den Start. Dem niedersächsischen Triathlon-Verband blieb kaum eine Wahl. Er musste diese Liga trennen und unter der neuen Landesliga die Verbandsliga installieren. Und wieder gab es eine Steigerung – sogar eine immense. Denn in der Landesliga sind weiterhin 33 Mannschaften am Start. Mit den Teams der neuen Verbandsliga wurden aus den 56 Mannschaften des vergangenen Jahres nun 68 – ein sattes Plus um 21 Prozent.

Viele Hobby- oder Freizeitsportler, die bisher mit weniger Training zumeist nur hinterherfuhren, fühlen sich in der neuen Liga besser aufgehoben. Aber auch auf sie übt der Triathlon eine Faszination aus. „Durch die vielen deutschen Athleten in der Weltspitze, die Erfolge beim Ironman auf Hawaii und die immer größere Medienpräsenz unserer Sportart kommen immer mehr zum Triathlon“, meint Kowallik. Und auch dass die Nachwuchsarbeit mehr forciert wird, wirkt sich positiv auf die Athletenzahlen aus. „Auch wir merken das. Der Zulauf ist auch bei den Kindern und Jugendlichen dank Nachwuchsarbeit nicht nur durch Falk Lippelt groß“, meint Kowallik. Zulauf haben die ESV-Athleten aber auch in den vier Mannschaften in der Regionalliga, den beiden Landesliga-Teams und eben der Verbandsliga-Mannschaft.

Das neue Verbandsligateam des ESV Hameln: Christian Garbe (v. l.), Nils Propfen, Tobias Schütte, Marius Grupe, Marc Sheppard, Falk Lippelt, Benjamin Wöhrmann. Foto: nls

„Jetzt beim Auftakt merkt man das aber noch nicht“, gibt Kowallik zu. Nur vier Hamelner und damit die Mindestanzahl wird an den Start gehen. Marc Sheppard, Lothar Stoll und Tobias Schütte sind neu im ESV, einzig Christian Garbe war schon im Vorjahr in der Landesliga dabei. „Wir haben dennoch zehn Mann für das Verbandsliga-Team gemeldet. Nur müssen die meisten jetzt bei der Durchführung der Veranstaltung helfen. Da können nur die Neuen starten oder deren Helferrolle auch nach dem eigenen Start noch machbar ist“, sagte Kowallik. Doch wenn die Verbandsliga danach in Northeim, Braunschweig und Bokeloh Halt macht, wird der Triathlon-Boom auch im Hamelner Team ausbrechen. mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt