weather-image
20°
×

Rohrsen fertigt Eystrup ab / Zittersieg der HSG Fuhlen / TSG-Frauen chancenlos / WSL-Oberligen

Power-Brüder: 17 Tore von Sönke und Jan Koß

Ihn bekam die Eystruper Abwehr nur selten in den Griff: Mit neun Tore spielte Rohrsens Spielertrainer Sönke Koß (rechts) seine ganze Erfahrung aus.

veröffentlicht am 21.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 10:41 Uhr

Foto: nls

Fußball (kf). In der WSL-Oberliga ist der MTV Rohrsen wieder voll im Geschäft. Beim 38:24 (19:13)-Sieg gegen den TSV Eystrup hatte der MTV nur 15 Minuten Probleme. Nach dem 7:7 stellte Spielertrainer Sönke Koß die Abwehr um, und nach dem 13:8 hatte Rohrsen die Partie im Griff. Vor allem die Abwehr mit den beiden glänzend aufgelegten Torhütern Heisterhagen und Spiegel legte den Grundstein zum Sieg. Im Angriff waren Sönke und Jan Koß kaum zu stoppen. Als Torschützen zeichneten sich S. Koß (9), J. Koß (8), Jämmrich (6), Volbers (5), Voigt (4), Sterner (3), Schonat, Berge und Wagner aus. Deutlich schwerer tat sich Tabellenführer HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf, der sich gegen den MTV Harsum ein 35:34 (17:18) erkämpfte. Die HSG rannte fast ständig einem Rückstand hinterher. Erst nach dem 27:29 wurde der kämpferische Einsatz belohnt. Mit dem 32:30 warf sich die HSG erstmals mit zwei Toren nach vorn. Das Zittern hielt aber bis zum Abpfiff an. Torschützen waren: J. Ostermann (8), J. Evert (7/4), Rotmann (6), Owczarski (5), Heppner (5), Mittmann (2), Krüger (2).

Emmerthal II bot zwar eine kampfstarke Vorstellung, kassierte beim TV Garmissen aber eine 27:32 (11:14)-Niederlage. Spielertrainer Björn Pyrmonts Frauen

weiter ungeschlagen

Kutschera musste auf drei wichtige Akteure verzichten. Bis zum 13:14 mischte die TSG II mit, dann setzte sich der TV auf 23:18 ab. Tore: B. Kutschera (8/2), Schorich (5), Niemann (5), Müller (5), Karjetta (3), Gottschalk.

Der TSV Groß Berkel kassierte beim TVE Dingelbe mit 25:41 (12:19) erneut eine derbe Abfuhr. Tore: Schimanski (9), Oetzmann (3), D. Kriewald (3), Tiller (3), Pettig (3), Elz (2).

In der WSL-Oberliga der Frauen bleibt die HSG Lügde/ Pyrmont ungeschlagen. Gegen die HSG Gronau/Barfelde gab es einen 33:21 (16:8)-Sieg. Bereits nach der frühen 6:3-Führung hatte die Mannschaft von Trainer Hänning die Partie fest im Griff. Tore: A. Gödecke (9), Diener (4), K. Gödeke (4), Männich (4), Fasse (4), Rogos (3), C. Gödecke (2), Heinrich, Dornfeld, Milkowski. – Der MTV Rohrsen II kassierte gegen Liebenau II eine derbe 11:30 (5:11)-Pleite. Der MTV führte 3:0, aber spätestens nach dem 5:5-Ausgleich lief nichts mehr zusammen. Tore: Fesit (4), Fromme (2), Habenicht (2), Tränker (2), Heine.

Auch die TSG Emmerthal blieb beim 13:25 (5:11) gegen die HSG Schaumburg-Nord ohne Chance. Allein Torhüterin Caki verhinderte Schlimmeres. Die Tore teilten sich Voigt (3), Müller (3), Steinwedel (2), Schaper (2), Albayrak, Schwarz und Hertel.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige