weather-image
20°

Handball-Legende Frank-Michael Wahl wird neuer Trainer bei der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf

„Potti“ ist wieder da

Hessisch Oldendorf. Rekord-Nationalspieler Frank Michael Wahl kehrt nach fünf Jahre Pause zurück auf die Handballbühne. In der kommenden Saison übernimmt der 344-fache Nationalspieler das Traineramt bei der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf.

veröffentlicht am 18.04.2016 um 18:29 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:36 Uhr

270_008_7860072_sp107_1904_4sp.jpg

Autor:

von Klaus Frye

Fünf Jahre war er fast von der Bildfläche verschwunden und kümmerte sich in dieser Zeit vor allem intensiv um seine Rosenzucht. Doch jetzt ist er wieder da – die Handball-Legende Frank Michael Wahl. In den Fingern hat es „Potti“, den Rekord-Nationalspieler, zwar immer wieder mal gejuckt, doch als ihn vor wenigen Tagen Burkhard Lange anrief, war er schon ein wenig überrascht. Denn der Vorsitzende der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf hielt nicht hinter dem Berg. Er bot dem 344-fachen Nationalspieler, den er unter der Dusche weggeholt hatte, ohne lange um den heißen Brei herumzureden, für die kommende Saison den Trainerposten bei seinen HSG-Handballern an.

„Eigentlich habe ich mich ja schon zur Ruhe gesetzt“, gab der gebürtige Rostocker dem Anrufer zu verstehen. „Doch ich werde mal eine oder zwei Nächte darüber schlafen.“ Und die reichten, um der Handball-Spielgemeinschaft eine positive Antwort zu geben. „Einen anderen Verein hätte ich aber auch nicht mehr übernommen“, gab der Olympiasieger von 1980 zu. „Dafür sprach vor allem, dass ich quasi mit dem Fahrrad zum Training fahren kann.“ Lange Fahrten, wie früher nach Altenhagen oder Stadtoldendorf, hätte der inzwischen 59-Jährige auch nicht mehr auf sich genommen.

Hinzu kam, dass mit Lange sofort die Chemie stimmte: „Wir haben von Beginn an gute Gespräche geführt.“ Auch sportlich schätzt der ehemalige Bundesligaspieler des VfL Hameln einige Faktoren positiv ein, wenn er am Rosenbusch tatsächlich wieder ins Handballgeschäft einsteigt: „Ich übernehme von Carem Griese, der gute Arbeit geleistet hat, eine intakte Mannschaft. Dazu ein Team mit vielen jungen Spielern, und mit denen habe ich immer gerne trainiert.“ In welcher Liga die HSG in der kommenden Saison auflaufen wird, spielte bei den Gesprächen keine Rolle. „Wir wollen auch in der Landesliga eine gute Rolle spielen“, ließ sich der Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft schon mal entlocken. „Die Spielklasse war nicht entscheidend, als ich meine Zusage gegeben habe. Es war für mich eher eine Herzenssache, wenn auch mit einem kleinen Überraschungseffekt.“ Und für den ist Burkhard Lange halt immer gut ...

Frank-Michael Wahl auf der Tribüne der VfL-Sporthalle – vorbeigeschaut hat er bei den Hessisch Oldendorfer Handballern immer wieder mal. Foto: rhs

Sein Nachfolger steht fest – Carem Griese kann sich bei der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf auf die entscheidenden Spiele in der Verbandsliga konzentrieren.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?